Buyang-FA-G300 Getriebe

Buyang Fa-G 300 und FA-G 450 mit Kunststoff-Karosse und Windschutzscheibe.

Moderator: Blackshark

Antworten
Benutzeravatar
donlinux
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 27. Dez 2020 03:02
Buggy: Buyang FA-G300
Wohnort: Kassel

Buyang-FA-G300 Getriebe

Beitrag von donlinux »

Hallo
Bei meinen Buyang FA-G300 springt öfter mal der Gang raus und das ist ganz unterschiedlich.
Habe den Schaltzug noch mal nach gestellt hat aber nicht viel gebracht.
Es wurde aber nicht besser , deshalb frage ich ob jemand schon mal das Getriebe zerlegt und Teile erneuert hat.
Wäre schön ob es da auch Fotos von gibt .
Achso viele Fotos lassen sich nicht mehr anschauen weil nicht vorhanden sind oder die Seiten nicht mehr existieren.
Wäre dankbar über jede hilfe .

v.G. Roland Newbi beim Buggy :crazy:
Benutzeravatar
Blackshark
Moderator
Moderator
Beiträge: 1406
Registriert: 5. Jul 2009 00:39
Buggy: ex-Buyang FA-G 300

Ness Goka 1300 ccm XX
Wohnort: Schwarzenberg/Kassel
Kontaktdaten:

Re: Buyang-FA-G300 Getriebe

Beitrag von Blackshark »

Hi Roland,
es ist schon mehr als 10 Jahre bei mir her, als ich den Buyang gefahren habe. Hier ist leider seit langer Zeit, nicht mehr viel los und die Antworten lassen auf sich warten!
Bei mir war es auch eine Einstellungssache, also genug Spiel sollte der Schaltzug haben, nur im Stand schalten. Es gab mal einen Bericht über einen Getriebeschaden wegen loser Schrauben die dann alles zerlegt hatten, aber wollen wir mal hoffen, dass Dein Getriebe das nicht erlebt.
Leider gibt es auch keine Zeichnung vom Getriebe und es bleibt nur der Weg vom Eigenversuch, der 300er war nur in sehr kleiner Stückzahl auf dem deutschen Markt und wurde vom 450ziger abgelöst, es wird also schwer da was zu finden.
Hoffe Du wirst fündig und kannst Dir selbst helfen. Grüße Blacky
:nachdenklich: :buggyfahrer:
Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens
Benutzeravatar
donlinux
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 27. Dez 2020 03:02
Buggy: Buyang FA-G300
Wohnort: Kassel

Re: Buyang-FA-G300 Getriebe

Beitrag von donlinux »

Ok Dankeschön. Aber ich habe den Schaltzug schon auf maximal eingestellt. Das der Schalthebel am Getriebe nicht weiter geht es würde minimal besser. Habe auch schon mal mit Sharkbuggy telefoniert und der meinte meist ist die Schaltgabel nicht mehr so genau. Werde wohl oder übel nicht drum herum kommen ums zerlegen. :|
Antworten