Kühlwassertemperatur beim Buyang 300 !!

Buyang Fa-G 300 und FA-G 450 mit Kunststoff-Karosse und Windschutzscheibe.

Moderator: Blackshark

Antworten
Benutzeravatar
Hoschie26
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
Beiträge: 44
Registriert: 31. Jan 2012 23:44
Buggy: Kinroad Racer XT 150 GK-7(Lehrgeld)
Buyang FA-G300
Wohnort: Delbrück-Bentfeld

Kühlwassertemperatur beim Buyang 300 !!

Beitrag von Hoschie26 » 22. Apr 2012 17:56

Hallo Leute !
Ich hatte in den letzten Tagen Schwierigkeiten mit der Temperaturanzeige des Kühlwassers !
Die Anzeige stieg relativ schnell auf 120 C wobei alles andere normal lief !
Habe dann nach der Fahrt ca. 10 km habe ich den Deckel am Kühler abgemacht und mit nem Thermometer gemessen .
Zündung an und der Kühler lief noch einmal ca. 1 min. und blieb dann aus ! Gemessene Temperatur 66 C !
Ich würde sagen der Temperaturfühler ist kaputt, weil auch nach dem Tip von Insert84 das Thermostat auszubauen die Anzeige immer noch auf 120 C geht oder kann es sein , daß die Wasserpumpe ohne Funktion ist ????
Wie kann ich das testen ?? ...und wo sitzt eigentlich der Ausgleichsbehälter ?? In meinem sogenannten Handbuch kann man darüber nichts finden . Ich gehe mal davon aus , daß es der zwischen Kühler und Frontscheibe ist !
Noch eine Frage zum Reifendruck ! Habe hinten Maxxis Spearz drauf die hatten nur 0,5 bar drauf wardas korrekt ??
Ich habe erst mal 0,8 bar drauf gemacht !1
Freue mich auf Antworten von Euch gruß Hoschie26
P.S.:Scheibenwischer geht wieder aber ich weiß nicht warum .Wahrscheinlich nur nen Wackler !!!!!!!!!!!! :welcome:
Beschleunigung ist , wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hinfließen

Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 3897
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Buggy: Kinroad 650 AS
Wohnort: Halle/Saale
Kontaktdaten:

Re: Kühlwassertemperatur beim Buyang 300 !!

Beitrag von bartho » 22. Apr 2012 18:47

Wenn der wirklich 120 Grad hätte würde er erstmal tüchtig überkochen- erst recht wenn du den Behälter auf machst. Als nächstes (da du ja schon einiges gefahren bist) hättest du warscheinlich schon die Kopfdichtung gehimmelt. In meinen Buggy-Anfangszeiten hatte ich mir mal ne preiswerte Tempanzeige aus so nem innen-Außenthermometer gebaut. Also so ein Dingens für 5-10 Ocken mit ner Schnur mit Fühler dran, die man dann zum Fenster rausbaumelt. Den Fühler an nem Schlauch in Motornähe drangepappt (am besten an der Kurzschlussstrecke) und mit hitzefestem Gewebeband umwickelt. Hat ziemlich genau angezeigt, und um nur mal deine aktuelle Temperatur halbwegs genau zu prüfen reicht es allemal.
Reden ist silber- Schrauben ist gold

Benutzeravatar
Blackshark
Moderator
Moderator
Beiträge: 1389
Registriert: 5. Jul 2009 00:39
Buggy: ex-Buyang FA-G 300

Ness Goka 1300 ccm XX
Wohnort: Schwarzenberg/Kassel
Kontaktdaten:

Re: Kühlwassertemperatur beim Buyang 300 !!

Beitrag von Blackshark » 22. Apr 2012 20:09

Hallo Hoschi26, na erstmal keine Panik, wenn Du das Thermostat entfernt hast (schreib mal wie) , dann läuft der kleine Kreislauf eh nicht sondern alles über den Großen. Da der Buggy keine Leistung verloren hat, glaube ich noch nicht an die defekte Kopfdichtung. Ich habe mit Insert einige Tests gemacht und der orig. Fühler war glaub ich bei Ihm defekt. Der Witz ist ja orig. Buyang gab es nur eine kleine orange Leuchte im Tacho, ich habe damals eine Temperaturanzeige eingebaut, diese wurde vorn am Kühler abgegriffen und mein Kosotacho hat dann direkt am Motor gemessen, der Ausgleichbehälter war bei mir immer leer, wenn nun die Temperatur ansteigt füllt er sich mit Kühlwasser und wenn er abkühlt läuft diese zurück. Es stand nicht wie im Auto Kühlwasser drin, hing das Thermostat bekommt der Fahrer nasse Füße, weil die Kühlflüssigkeit explosionsartig in den Behälter schießt wenn das Thermostat dann frei gibt. Also im Sommer raus mit dem Ding. Ich fragte wie Du es rausgebaut hast. Ich habe das Innenleben vom Thermostat einfach mit dem Seitenschneider rausgetrennt und nur den Außenring wieder eingbaut. Dann ist die Kiste wieder dicht. Über den kleinen Schlauch habe ich mit Hilfe einer Spritze so lange Kühlmittel eingespritzt bis es auf der Gegenseite raus läuft, dann ist die Luft aus dem Kopf wieder raus. Schreib mal wie es gelaufen ist und eventuell besorg Dir Fühler und Anzeige neu, aber passend zu einander.
Viel Erfolg Gruß Blacky
An bei unter der Abdeckung vorn ist der Ausgleichsbehälter! :pfeif: :wink:
Dateianhänge
sicherung01.jpg
sicherung01.jpg (71.68 KiB) 2181 mal betrachtet
Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens

Benutzeravatar
Hoschie26
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
Beiträge: 44
Registriert: 31. Jan 2012 23:44
Buggy: Kinroad Racer XT 150 GK-7(Lehrgeld)
Buyang FA-G300
Wohnort: Delbrück-Bentfeld

Re: Kühlwassertemperatur beim Buyang 300 !!

Beitrag von Hoschie26 » 22. Apr 2012 21:06

n `Abend ! :bonk:
Ich habe einfach das komplette Themostat rausgenommen und die Abdeckung mit den beiden Schläuchen wieder drangeschraubt
Dann habe ich den Motor laufen lassen und geschaut ob es dicht war . Da nirgends Wasser herauslief bin ich ne Runde gefahren und habe festgestellt , daß die Temperatur immer noch auf 120 C ging ! Nur ob da jetzt noch Luft drin war oder nicht darüber habe ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken gemacht da es ja ein Kreislauf ist und die Luft doch im Ausgleichsbehälter landen müsste ! :kratz:
Die Idee von Bartho ist gut ! Ein Thermometer habe ich noch und das werde ich morgen mal anklemmen und dann schauen wir mal was es anzeigt !
Ehrlich gesagt glaube ich mittlerweile auch , daß nur die Anzeige fehlerhaft ist . Ich bin ja schon 350 km gefahren und wenn was nicht stimmen würde dann hätte ich es irgendwie schon bemerkt !
Ausgleichsbehälter habe ich auch gefunden , man kann ihn ja im Fußraum sehen ich Depp !! :wand: :wand: :wand:
Gruß und bis demnächst Hoschie26
Beschleunigung ist , wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hinfließen

Benutzeravatar
Blackshark
Moderator
Moderator
Beiträge: 1389
Registriert: 5. Jul 2009 00:39
Buggy: ex-Buyang FA-G 300

Ness Goka 1300 ccm XX
Wohnort: Schwarzenberg/Kassel
Kontaktdaten:

Re: Kühlwassertemperatur beim Buyang 300 !!

Beitrag von Blackshark » 1. Jun 2012 01:47

Hi Hoschie26, sorry habe ja die Frage mit dem Reifendruck vergessen, :peinlich: also 0,6-0,8 bar ist doch ok, um so härter um so besser rollt er ab , aber er springt dann ordentlich über die Querrillen :lach: Etwas weicher ist für angenehmes fahren besser. Was macht die Temperatur, ich wage mich zu erinnern das der Insert auch mal was geschrieben hat von 120C und es war ein Messfehler bzw. falscher Sensor verbaut. :crazy:
Gruß Blacky

http://www.youtube.com/watch?v=_XQF8Dvk ... ure=relmfu
Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens

Jürgen BWH
Power-User
Power-User
Beiträge: 727
Registriert: 26. Jul 2010 20:04

Re: Kühlwassertemperatur beim Buyang 300 !!

Beitrag von Jürgen BWH » 1. Jun 2012 10:21

Hallo Hoschi,
das exakt gleiche Problem hatte ich an meinem 300er Motor auch.

Teste bitte folgendes:
vom Termostat geht ein dünner (ca. 8-10mm dicker) Schlauch rüber auf die andere Seite des Zylinders.
Wenn die Temperatur wieder auf 120 Grad ist, lass den Motor laufen! und ziehe diesen Schlauch ab ( am besten auf der linken Seite, kommt man besser dran).

Es sollte dort ein dünner Stahl Wasser wie eine kleine Fontäne hochspritzen (aufpassen warm!) Es kann auch sein das der Stahl erst nach ein paar Sekunden kommt, dann war Luft im System.

Diese Luft im System führt dazu, das der Kühlkreislauf zum erliegen kommt und keine Umwälzung stattfindet.

Nach dem Entlüften sollte die Temperatur sich wieder auf normal einpendeln.
Wenn Du dann den Schlauch wieder aufsteckst und nach ein paar Minuten Fahrt wieder 120 Grad hast, ist meiner Meinung nach zu 100% die Zylinderkopfdichtung zwischen Kompression und Wasserkreislauf leicht undicht.
Da die Kompression höheren Druck hat als der Wasserkreislauf drückt er Abgase (das kann sehr minimal sein ohne das man Blasenbildung im Kühler sieht) in den Wasserkreislauf.

Gruß Jürgen

Benutzeravatar
insert84
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 409
Registriert: 16. Mai 2009 18:47
Buggy: Buyang FA-G300/ GOKA 1300 (NESS)
Wohnort: Erfurt

Re: Kühlwassertemperatur beim Buyang 300 !!

Beitrag von insert84 » 3. Jun 2012 23:14

Hi Hoschi,

mir ist nun nach wochen nachdenken was eingefallen.
1. Jürgen danke für die Erklärung des Entlüftens!!! Das habe ich letztens vergessen zu erläutern.
Bezüglich den 120Grad trotz ausgebautem Thermostat:
Mir ist eingefallen, dass ich das Problem hatte wenn der Stecker auf dem Fühler sich aufgebogen hatte und somit durch die Vibrationen des Motors nicht richtig Kontakt bekommen hat.
Das hat die Temperaturanzeige dann immer ins maximale getrieben.
Prüfe also mal den Anschluß am Fühler.

lg Insert
lg INSERT84
--------------------
GOKA (NESS) 1300/ früher Buyang FA-G300.

Benutzeravatar
Hoschie26
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
Beiträge: 44
Registriert: 31. Jan 2012 23:44
Buggy: Kinroad Racer XT 150 GK-7(Lehrgeld)
Buyang FA-G300
Wohnort: Delbrück-Bentfeld

Re: Kühlwassertemperatur beim Buyang 300 !!

Beitrag von Hoschie26 » 12. Jun 2012 09:35

Moin Leute !
Danke erstmal an Jürgen und Alex !
Wegen der Temperatur mache ich mir erst mal nicht so die großen Sorgen da Ich ja schon über 1500 km gefahren bin und soweit alles O.K. ist . Entlüftet habe ich noch nicht mache ich aber in den nächsten Tagen und am Stecker liegt es glaube ich nicht da er ja sobald ich Ihn abziehe keine Temperatur mehr anzeigt und wenn ich Ihn aufstecker er sofort wieder auf 120 C geht . Also hat er auch Kontakt .
Frage an Alex : was hat der Buggy zu Deiner Zeit denn an Öl genommen ?? Zur Zeit liege ich bei einem Liter auf 1000 km !
Das ist mit Sicherheit nicht gut : Aber es ist sonst alles in Ordnung Verbrauch ist in der Regel unter 6 Liter , keine blauen Wolken , kein nachlaufen des Motors, wenn man ihn ausmacht , also nichts was auf einen defekt hinweist .
Wenn es aber mehr wird mache ich mir ernsthafte Sorgen .
Ich messe den Ölstand immer mit nur aufgesetzten Peilstab und hoffe ,daß das so richtig ist .
Gruß Henry
P.S.: Der Buggy ist echt super und mittlerweile habe ich auch keine Angst mehr liegen zu bleiben !! :buggyfahrer:
Gruß Henry
Beschleunigung ist , wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hinfließen

Antworten