FAG-450 Quietschen auf der Hinterachse

Buyang Fa-G 300 und FA-G 450 mit Kunststoff-Karosse und Windschutzscheibe.

Moderator: Blackshark

Martl
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
Beiträge: 81
Registriert: 5. Apr 2011 20:47
Buggy: Buyang 450, mit spezial Tank und Fahrradtacho
Wohnort: Siegsdorf im schönen Chiemgau

FAG-450 Quietschen auf der Hinterachse

Beitragvon Martl » 11. Jun 2013 20:35

Hallo an alle ;-)

so, nach dem ich fast täglich diverse Dinge am Buggy ändere, damit das Vertrauen zum Gerät wächst, hab ich ein Quietschen auf der Hinterachse entdeckt..
Hatte das auch schon wer von euch?????

Ich gehe davon aus, das es an den Bremsen liegt.

oder der Händler meines Misstrauens hat das ÖL im Differential vergessen :pfeif: :pfeif:
Dies wird geprüft wenn die bestellten O-Ringe bei mir sind, Denn die Dichtmasse, die aus dem Diff gequetscht wurde, wird wohl nicht mehr dich werden :ironie: und vielleicht wurde da nicht nur Öl, sondern auch der Gummi vergessen :uuups:

Gruß Martl

Dingo77
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 294
Registriert: 10. Apr 2011 08:19
Buggy: Dazon RE 11oo
Wohnort: Kempen

Re: Seltsames Quietschen auf der Hinterachse

Beitragvon Dingo77 » 11. Jun 2013 21:07

Das Differenzial ohne Öl würde nicht Quitschen . mach mal ein Foto von der austretenen Dichtmasse. wenn Füssigdichtmasse verwendet wird ist es normal das zuviel Dichtmasse sich rausdrückt.
Im Pkw bereich können die Achsmanschetten auch erbärmlich Quitschen welches man mit Silikonspray entfernen kann

Benutzeravatar
B Hardy B
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 313
Registriert: 4. Nov 2010 00:27
Buggy: Buyang FA-G 450;
LAM 1100
Wohnort: VG Hachenburg/Westerwald

Re: Seltsames Quietschen auf der Hinterachse

Beitragvon B Hardy B » 12. Jun 2013 18:48

Hi Martl,
das Quietschen hatte ich auch: Bremsbeläge! Wenn Du während der Fahrt leicht auf die Bremse trittst,
sollte es weg sein. Prüf mal ob der Sattel sich ein wenig bewegen lässt.
Beim Befüllen des Diff. achte auf die Schraube!! Die ist mir beim reindrehen zerbröselt.
Den Entlüftungsschlauch nach oben verlängern und eine kleine (Kunststoff-) Flasche dranhängen:
Das Diff. spuckt Öl!!

Habe mir dann das hier gemacht:
(unten links: die kaputte Schraube)
comp_DSC_0012.jpg
comp_DSC_0012.jpg (137.28 KiB) 1440 mal betrachtet


comp_DSC_0013.jpg
comp_DSC_0013.jpg (138.1 KiB) 1440 mal betrachtet


comp_DSC_0014.jpg
comp_DSC_0014.jpg (138.06 KiB) 1440 mal betrachtet

der Stutzen hat ein Ventil und ist dicht (Gewinde M16x1,5)

hätte noch 'n Satz übrig :mrgreen: ----------> sach Bescheid

Gruß
Hardy

Martl
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
Beiträge: 81
Registriert: 5. Apr 2011 20:47
Buggy: Buyang 450, mit spezial Tank und Fahrradtacho
Wohnort: Siegsdorf im schönen Chiemgau

Re: Seltsames Quietschen auf der Hinterachse

Beitragvon Martl » 20. Jun 2013 23:04

Danke für die Antworten,

Ja dann sind wohl die Beläge hinüber :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
denn vorne geht es auch los zu Quietschen.

Gibt es eine Bremsbelag_Alternative zu dem China-Glump ?????
zum Beispiel bei Luise zu bestellen?

@ Hardy, Danke für das Angebot, ich muss erst mal auf @rbeit nachschauen was wir da so alles rum liegen haben, falls ich nix passendes habe melde ich mich bei dir ;-)
Hast du zufällig noch die Maße von den Lagerhülsen? muss mir neue machen, da die alten sowas von ausgeschlagen sind :shock:

Bis auf weiteres

Martl

Benutzeravatar
B Hardy B
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 313
Registriert: 4. Nov 2010 00:27
Buggy: Buyang FA-G 450;
LAM 1100
Wohnort: VG Hachenburg/Westerwald

Re: Seltsames Quietschen auf der Hinterachse

Beitragvon B Hardy B » 23. Jun 2013 19:34

Hallo Martl,

ich denke mal, die Beläge sind noch OK. Hab jetzt ca. 6100 km runter und die Beläge sind ca. 1,5mm (von 4mm)
verschlissen. Was hat denn Dein Bug jetzt km-mäßig gelaufen?? Wenn der Bremssattel sich nicht richtig bewegen
kann, schleifen die Beläge ständig leicht an der Bremsscheibe und Du hast ein nerviges Quietschgeräusch.
Beläge neu: Gesamtdicke 8mm; (Trägerplatte 4mm,Belag 4mm) >>>Achim
comp_DSC_0684.jpg
comp_DSC_0684.jpg (105.72 KiB) 1383 mal betrachtet


Falls Du das Diff. öffnest, kontrolliere die M8 er Schrauben unten am Zahnkranz!!! Die lösen sich gerne mal :afraid:
12.9 er sollten es sein und mit Schraubensicherung einkleben
comp_DSC_0672.jpg
comp_DSC_0672.jpg (132.94 KiB) 1383 mal betrachtet


Lagerhülsen:
Meinst Du diese hier??
comp_DSC_0679.jpg
comp_DSC_0679.jpg (103.92 KiB) 1383 mal betrachtet


Maße: ges. Länge 16mm; Bund:3mm,D=48; Außen-D:38,0mm; Innen-d:32,0mm
comp_DSC_0682.jpg
comp_DSC_0682.jpg (109.18 KiB) 1383 mal betrachtet

Hast Du Stahl- oder Kunststoffbüchsen verbaut??


Gruß
Hardy

Martl
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
Beiträge: 81
Registriert: 5. Apr 2011 20:47
Buggy: Buyang 450, mit spezial Tank und Fahrradtacho
Wohnort: Siegsdorf im schönen Chiemgau

Re: Seltsames Quietschen auf der Hinterachse

Beitragvon Martl » 24. Jun 2013 17:40

Servus Hardy,
Also aktueller tachostand sind 200km.
Aber....... Der Tacho ist neu. Hatte doch den (Fahrradtacho) drauf und der hatte180km
Und wie viel die kiste vorhrr gelaufen ist weiss nur der liebe Gott.

Nach den lagerbuchsen mindestens 1500km . Ich werd mal die bremsen komplett zerlegen
Und alles schön saubermachen und schmireren ;-)

Gruß Martl

Martl
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
Beiträge: 81
Registriert: 5. Apr 2011 20:47
Buggy: Buyang 450, mit spezial Tank und Fahrradtacho
Wohnort: Siegsdorf im schönen Chiemgau

Re: Seltsames Quietschen auf der Hinterachse

Beitragvon Martl » 9. Jul 2013 16:36

Zack boom.
Gestern ist es passiert.
Auf dem weg zur Arbeit schnittig mit dem Verkehr in den Kreisverkehrrein. Erst rechts antäuschen, dann links um die Runde. Als ich diesed RennManöver mit Tempo 30 versuche, knackt es kurz hinter mir . Da keine weiteren Nachwirkungen aus dieser Aktion auftreten geht der Weg weiter ABER!!!!!!!
Um die Kurve nut noch mit getretener Kupplung
Wird doch micht das differential schon fällig sein ?!?!
Ok erst mal mit gemischtrn Gefühlen die spätschicht abgesessen.
Abends dann beim rausfahren aus der Parklücke. Genze 2meter sind wir gekommen, dann quietsch nix geht mehr zurück. Zum glück konnte ich auch noch 2meter nach vorne einparken.
Heut abend wird ausgebaut und dann dss Überraschungsei geöfnet.
Bin schon gespannt was ich da so alles finde. Wahrscheinlich viel kaputte schrauben und wenig öl.
Im selben arbeitszug werden gleich neue Lagerbuchsen verbaut.

Mfg Marl

Benutzeravatar
achimhp
Power-User
Power-User
Beiträge: 3217
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Shark Rattlesnake RS 650 Baya

Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Re: Seltsames Quietschen auf der Hinterachse

Beitragvon achimhp » 9. Jul 2013 18:08

... dann wollen wir mal hoffen das es nicht so aussieht...
P1000482.JPG
P1000482.JPG (158.07 KiB) 1319 mal betrachtet

FAG450 Diff6.jpg
...so sollte das hinterher aussehen.
FAG450 Diff6.jpg (152.33 KiB) 1319 mal betrachtet


Grüße aus Essen,
AchimHP
Shark RS 650 Baya

http://www.sharkbuggyshop.de, was sonst?

Martl
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
Beiträge: 81
Registriert: 5. Apr 2011 20:47
Buggy: Buyang 450, mit spezial Tank und Fahrradtacho
Wohnort: Siegsdorf im schönen Chiemgau

Re: Seltsames Quietschen auf der Hinterachse

Beitragvon Martl » 9. Jul 2013 21:23

Hiho Achim

Sooo schlimm ist es nicht , nur ein paar kratzer an dieser stelle .
Eine schraube hat es lockergedreht und dann durchgewurschtelt. So wie es aussieht ist das nicht der erste Schaden aber hoffentlich der letzte ;-)

Gibt es irgendwelche anzugs Drehmomentwerte für die 14.9er schrauben? Oder heisdt es da nur ordentlich fest drehen und genug schraubensicherung rein

Mfg Martl

Benutzeravatar
achimhp
Power-User
Power-User
Beiträge: 3217
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Shark Rattlesnake RS 650 Baya

Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Re: Seltsames Quietschen auf der Hinterachse

Beitragvon achimhp » 9. Jul 2013 22:32

Hi Martl,

Was man auf dem Bild nicht sieht ist das wir die Schrauben am Kopf durchbohren und dann einen Sicherungsdraht durchziehen. Wir ziehen die Schrauben mit 5MKg/50NM an.

Grüße aus Essen,
AchimHP
Shark RS 650 Baya

http://www.sharkbuggyshop.de, was sonst?


Zurück zu „Buyang-FA-G300 - FA-G450“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste