CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Luck Vehicle 500 4x4 - Shark SB500 4x4 - Renli 500 - Tension 500
Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4
CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 13. Apr 2020 18:22

Da bereits zwei Besuche in verschiedenen Kieskuhlen erfolgt sind, mal ein erstes Fazit und ein kleiner Vergleich mit dem Quadix 1100 4x4.
Die beiden Probanden unterscheiden sich ja doch sehr stark, aber egal, vergleichen kann man sie ja trotzdem mal ein wenig.
Der Quadix 1100 4x4, 64 PS und Handschaltung, treffen auf den CF Moto ZForce 1000 EPS mit 80 PS und CVT-Variomatic. Der Quadix ist etwas schwerer und größer als der CF Moto. Er ist breiter (Quadix 1,70m und CF Moto 1,50m jeweils an der Hinterachse die Spurbreite), aber sogar etwas flacher von der Dachhöhe her.
4 Zylinder Reihenmotor trifft auf V2 Motor. Das Drehmoment beim Quadix ist etwas höher.

Zuerst der Quadix, der sich in diversen Kieskuhlen beweisen musste und sich dabei ja tapfer geschlagen hatte.
An extrem sandigen, weichen Hängen benötigte man den 2. Gang, etwas Anlauf und dann vor allem Schwung, dazu 4x4 und meistens auch ein bis zwei Sperren dazu. Wellen im Hang nehmen da gerne den Punch weg und man bleibt stecken, da die Drehzahl dann nicht mehr zu halten ist. Der erste Gang bringt da nichts, man gräbt sich sofort ein... :pfeif:
Bei steilen Hängen mit ordentlich Gripp hingegen schlägt die Stunde des ersten Ganges. Solange die Räder Halt finden geht es mit 4x4 und Sperren Aufwärts. Schon irre, was der Quadix da an Steigungen bewältigen kann.

Tja, nun zum CF Moto. Krank, einfach nur vollkommen krank würde ich sagen. Ich wollte ja eigentlich nur mal probieren, was mit 4x2 bei ihm so geht...und habe bis jetzt noch nie 4x4 drinnen gehabt. Man ist da fast am fragen, wozu er 4x4 hat...
Egal ob extremer Sandhang oder steiler Hang mit Gripp, 4x2 und Fahrstufe High reichen aus, um die Fuhre Hang aufwärts zu wuchten. Der Vortrieb ist dabei so brutal, das man an der Hangoberkante aufpassen muß, damit man nicht komplett abhebt. Man möchte fast sagen, das der ZForce fragt: Hang...., was für´n Hang denn!? :lach:
Falls es doch mal etwas kniffliger wird, Fahrstufe Low, 4x4 und Frontsperre hat er ja dann auch noch zu bieten.
Wenn es mal passt und ein Video dazu entsteht, dann gibt es hier den Link dazu. Bislang hatte ich nur mal fix das Handy in Richtung Hinterrad gehalten und dem Rad bei der Arbeit (dem Bewegen von Kies Hang aufwärts) zugeschaut.
https://www.youtube.com/watch?v=mv11VYMArrw

Bilder vom Besuch in der Kieskuhle gibt es noch keine, erste Fotos vom ZForce auf Tour schon
Dateianhänge
ZForce1.jpg
ZForce1.jpg (125.94KiB)2748 mal betrachtet
ZForce.jpg
ZForce.jpg (145.02KiB)2748 mal betrachtet
Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge:3724
Registriert:4. Aug 2007 21:53
Buggy:Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von okko » 14. Apr 2020 21:23

Das liest sich doch alles schon mal recht nett. Wie ist es um die qualitative Anmutung bestellt? Auch im Vergleich zum Quadix?
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 15. Apr 2020 21:32

Wenn ich den Preis und die Herkunft zu Grunde lege, dann ist die ZForce tatsächlich ganz gut und robust zusammengebaut. Klar, Wunder sollte man auch hier nicht erwarten, einige Details gefallen mir hier besser, wie z.B. die Tatsache, das alle Schmiernippel am Fahrwerk gut zu erreichen sind, ohne (wie beim Quadix) erst die Räder abzubauen. Auf der anderen Seite, beim Quadix konnte man gut den Radsturz einstellen, hier, soweit ich das sehen konnte, leider gar nicht. Somit neigt sich das linke Hinterrad deutlich oben nach innen, das rechte Rad steht dagegen lotrecht gerade. :uuups:
Das Fahrverhalten und vor allem der Geradeauslauf sind beim ZForce absolut easy. (Das war beim Quadix nicht von Anfang an so....)
Im Gegensatz zum Quadix Cockpit geht es im ZForce allerdings sau eng zu, größer als 1,80m sollte man lieber nicht sein.
Wenn man mal bedenkt, das hier ungewuchtete ATV-Räder zum Einsatz kommen, dann ist man erst mal erstaunt, wie gut der Rundlauf ist, denn es flattert und schüttelt nichts beim fahren. Wenn ich da an die SUN-F beim Quadix zurück denke....
Beim Fahren gefällt der CF Moto vor allem durch seine Leichtfüßigkeit. Vor allem im Gelände spielt die viel weichere Fahrwerksabstimmung ihre Trümpfe aus, auf der Straße ist es entsprechend erst mal gewöhnungsbedürftig, mit viel Seitenneigung in den Kurven. Im direkten Vergleich fährt der Quadix da hölzern wie ein Ziegelstein, aber vor allem auf Straßen eben auch sehr stabil.
Ein Phänomen ist, im ZForce zieht es nicht so wie im Quadix, dennoch staubt es im Innenraum extrem mehr und eigentlich fast immer.
Zumindest beim Luftfilter musste ich mich nicht umstellen. Der vom Quadix kollabierte praktisch genauso schnell wie hier beim ZForce. :lach:
Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 19. Apr 2020 17:38

Ein kleiner Ausflug in den Sandkasten für große Jungs.
Übrigens habe ich auch mal getestet, ob man den ZForce den Hang auch hoch bekommt, wenn man im oberen Drittel mal anhält. Beim Quadix kam das ja oft vor, nur eben nicht freiwillig. Wenn der Stand, dann ging es nur rückwärts zurück, vorwärts war unmöglich.
Hier jedoch, kein Problem, Allrad rein, Fahrstufe LOW und schon geht es munter weiter den Hang hinauf, egal wie lohse der Sand ist.

https://www.youtube.com/watch?v=kNZJhUccg3s
Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 20. Apr 2020 20:17

Mal ein paar Bilder von unterwegs, jetzt ohne Frontscheibe.
Dateianhänge
ZForce4.jpg
ZForce4.jpg (103.95KiB)2626 mal betrachtet
ZForce3.jpg
ZForce3.jpg (118.72KiB)2626 mal betrachtet
ZForce2.jpg
ZForce2.jpg (118.1KiB)2626 mal betrachtet
Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 1. Mai 2020 18:47

Nach über 12 Jahren war ein Wechsel beim Outfit fällig..., von Gr. L auf XL, keine Ahnung warum... :uuups:
Das überflüssige Gepäcknetz der ZForce ist nun auch Geschichte. Es hat eh nur gestört und flatterte im Wind vor sich hin. Nun gibt es freie Fahrt für den Fahrtwind von vorne. Ich fühle mich an die gute alte Zeit als ATV-Fahrer zurückerinnert, nur das die Sitzposition sich geändert hat. :lach:
Dateianhänge
Ich.jpg
Ich.jpg (72.68KiB)2564 mal betrachtet
ZForce5.jpg
ZForce5.jpg (105.71KiB)2564 mal betrachtet
Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge:3724
Registriert:4. Aug 2007 21:53
Buggy:Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von okko » 2. Mai 2020 09:18

Wo liegt die Kiste denn so beim Spritverbrauch? (Strasse)
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 2. Mai 2020 15:30

Ca. 13 Liter sind auf der Straße kein Problem, im Gelände sind dann auch 15 Liter und mehr möglich.
Kommt halt drauf an, wie, wo und wie schnell man unterwegs ist. Eine Spritsparbüchse ist er aber definitiv nicht. Egal, große ATV´s brauchen auch 12-15 Liter mit V2-Motor... :lach:
Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 9. Mai 2020 19:00

Um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen, ein Besuch meiner Lieblingskieskuhle mit Kamera war längst überfällig. Im direkten Vergleich mit dem guten alten Quadix 1100 4x4 kann ich nur sagen, es ist fast schon erschreckend, mit welcher Leichtigkeit die ZForce hier unterwegs ist. :pfeif:
Bei identischer Witterung wie heute, da hätte auch der Quadix sich durchgekämpft..., mit 4x4 und ab und an den Diffisperren. Der Vorteil von CVT bei so einem Fahrzeug liegt auf der Hand, da kann die Schaltung vom Quadix nicht mithalten. Na ja, das Fahrzeugkonzept unterscheidet sich ja dann doch gewaltig.... :lach: :buggyfahrer:
Wenn ich mir das Preis/Leistungsverhältnis so anschaue, dann gibt es bei CF Moto, im Vergleich zu den teils doch sehr teuren Mitbewerbern, ne ganze Menge Spaß für´s Geld. Wie er sich langfristig schlägt..., bin gespannt. :cool:

https://www.youtube.com/watch?v=_WnMF75a3nQ
Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 21. Mai 2020 18:18

Nach knapp 180 km Tour am Herrentag mit dem ZForce noch fix ein paar Runden durch die Kieskuhle. :buggyfahrer:
Auf der Tour selbst angenehmes Fahren, der Sitzkomfort passt und die Federung schluckt, im Gegensatz zum Quadix, fast alles an Unebenheiten weg. :thumbup:
Auch längere Touren tun dem ZForce somit nicht weh und es macht einfach nur Spaß, die Power des V2 zu genießen. Man könnte fast sagen, Kraft in allen Lebenslagen. Am Wochenende will ich ihn dann mal etwas abschmieren, denn es sind bereits gut 800 km zusammen gekommen. Das ganze bei extremen Staub, Staub und nochmals Staub. Zum Glück, seit dem Entfernen der Frontscheibe, nur noch im Rückspiegel.... :lach:
Dateianhänge
ZForce am Hang.jpg1.jpg
ZForce am Hang.jpg1.jpg (90.38KiB)2133 mal betrachtet
Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 1. Aug 2020 17:28

Mal eine Aktualisierung in Sachen Verbrauch. Inzwischen bin ich über 1600 km gefahren, der 1000 km Ölwechsel ist erledigt (na ja, waren dann doch zu dem Zeitpunkt eher 1400 km) und ich bin nach wie vor extrem begeistert von der ZForce.
Im Schnitt liege ich derweil bei 11-12 Liter Verbrauch. Für das Feuerwerk, das die ZForce abbrennt, geht das aber absolut in Ordnung. :cool:
Der Weg ist das Ziel!

Dumbo62
Neuling
Beiträge:11
Registriert:19. Aug 2020 08:24
Buggy:CF Moto zforce 1000

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Dumbo62 » 20. Aug 2020 15:30

Hey zicky (sandfloh) seit heute hab ich meinen auch. 12 Tage hat der Zulassungsdienst gebraucht, Heute war ich das erste mal unter Menschen, ich bin hellauf begeistert, die Menschen aber auch :wink: .
mit meinen 1,75m passe ich auch gut rein, aber wie man den Sitz verstellen können soll, ist mir ein Rätsel.
An das CVT Getriebe muss man sich gewöhnen, gerade beim rückwärts ausparken. Ich bin bisher unsere brandenburgischen Sandwege mit 2 WD durchgekommen. Muss ich wohl doch mal anderes Gelände suchen um alle Sachen sinvoll einsetzen zu können.

Dumbo62
Neuling
Beiträge:11
Registriert:19. Aug 2020 08:24
Buggy:CF Moto zforce 1000

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Dumbo62 » 21. Aug 2020 10:37

Ich habe mir eine Innenrückspiegel gegönnt und bei der Gelegenheit die Frontscheibe ausgebaut, stelle die mal in den Keller, werde die wohl erst wieder einbauen, wenn meine Frau damit fahren will und sich nicht die Frisur versauen will. Aber es stimmt,ohne Scheibe ist kaum Staub drinne.Warum dieses Plasteding rund 400 Ocken kostet, ist ein weiteres Rätsel für mich. Heut wirds ja richtig heiß, mal sehen was die Motortemperatur macht. Ach und ich habe das vordere Nummernschild einfach mit nem Halter an die Plastikhörner geschraubt, hält auch.

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 22. Aug 2020 19:42

Hallo Dumbo 62!
Dann brauche ich hier endlich keine Selbstgespräche mehr führen, wie geil ist das denn!!! :uuups:
Erst mal herzlich willkommen hier im Forum und herzlichen Glückwunsch zum neuen Brummer, sowie allzeit gute Fahrt mit ihm.

Die Sitzverstellung ist simpel, so der Sitz nicht bereits ganz hinten ist. Ich bin ja auch nur 1,78 groß und zu viel Platz ist auch in Maxi Position nicht wirklich.
Hinten mittig unter den Sitz fassen, entriegeln und nach hinten ein Stück zurück ziehen. Schon hast Du den Sitz in der Hand. Vorsicht, der Fahrersitz ist verkabelt! Den Sitz umdrehen und schon siehst Du die Sitzverstellung vor Dir. Lösen, einstellen, den Sitz wieder einschieben, runterdrücken und fertig.

4 WD wirst Du normaler Weise fast nie brauchen...., selbst steile Kieshänge rockt die Kiste problemlos mit 2 WD. Will man nahe an die Grenze des hinten Überkippens gehen, dann sollte man auf 4 WD setzen, sicher ist sicher.
Ansonsten muss es schon ein ordentliches Schlammloch sein, das den Einsatz von 4 WD und Sperre provoziert. :cool:

Die Ummeldung von PCH auf NWM hat ca. eine Stunde mit Wartezeit und ohne Anmeldung gedauert. Die Zulassungsstelle in Grevesmühlen genießt einen guten Ruf, freundlich und kompetent. Ist leider nicht überall so.... :kratz:

Ja, die Frontscheibe ist erstens teuer und zweitens völlig sinnlos, kommt wohl nie wieder ran bei mir. Nur Nachteile eigentlich, siehe Luftfilter...
Übrigens, der K&N Filter, den ich verbaut habe, ist ein echter Tipp!!!

Für welche Kennzeichen Größen hast Du dich nun entschieden?

Keine Angst vor großer Hitze. Ich war vor 2 Wochen den ganzen Nachmittag bei 33 Grad unterwegs. Der Fahrer leidet da offensichtlich mehr als der Buggy. Es waren über 120 km über Straßen, Wald- und Wiesenwege. Staub und Hitze ohne Ende....
Die ganze Zeit über das Gefühl, das einem jemand einen Fön oder nen Bunsenbrenner vor die Nase hält.
Die meiste Zeit bin ich dann nur mit T-Shirt unterwegs gewesen und das ist dann wirklich ungewöhnlich bei mir. :lach:

An das CVT-Getriebe gewöhnt man sich schnell. Es ist ganz schön ruppig beim anfahren..., vor allem Rückwärts ist Feinfühligkeit ne echte Kunst.
Dafür geht es vom Start weg dann auch gleich richtig zur Sache!
Auch in der Kieskuhle nur Vorteile, da die Übersetzung immer passt.
Der Weg ist das Ziel!

Dumbo62
Neuling
Beiträge:11
Registriert:19. Aug 2020 08:24
Buggy:CF Moto zforce 1000

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Dumbo62 » 23. Aug 2020 14:09

Die Hitze hat er gut gemeistert, bin allerdings nicht wie ne gesengte Sau gefahren, da ich ihm wenigstens 500km als Einfahrphase gönnen möchte. Vorne ist 520x110 mm und hinten 340x200mm Nummernschild dran. Inzwischen hab ich das mit dem Sitz hinbekommen, war eh ganz hinten. Zur Zeit nervt mich am meisten das Gepiepe wenn du aussteigst und nicht die Handbremse anziehst. Welche Teilenummer hat der Luftfilter?

Dumbo62
Neuling
Beiträge:11
Registriert:19. Aug 2020 08:24
Buggy:CF Moto zforce 1000

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Dumbo62 » 23. Aug 2020 14:26

Muss man das Reinigungszeug von K&N nehmen oder gehts auch anders?

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 23. Aug 2020 18:33

An die Nummer mit der Handbremse gewöhnt man sich. :thumbup: Viel wichtiger, immer an`s lösen der Handbremse denken..., denn da piept er nicht.

Luftfilter kuckst Du hier:viewtopic.php?f=122&t=21215
Das Pflege und Reinigungsset von K&N ist Pflicht, sonst macht der Filter keinen Sinn. Das Zeug hält aber ewig! So wie es ausschaut, komme ich mit einmal reinigen pro Jahr klar. Der Vorfilter, den ich über dem Ansaugstutzen habe, fängt das meiste bereits ab.

Ja, der Innenraum ist für Leute über 1,80m wohl eher nicht so der Hit, von den Platzverhältnissen her. :lach:
Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 23. Aug 2020 19:04

Ich war heute auf dem Rückweg meiner Tour noch fix in der Kieskuhle, um ein bisschen Kies zu bewegen... :buggyfahrer:
Zwar keine Kamera dabei, aber wenigstens das Handy fix in der Hand. :cool:

https://www.youtube.com/watch?v=VDSxT9MD7zE

https://www.youtube.com/watch?v=i8i4rrmU2Dc

https://www.youtube.com/watch?v=9elOh4zmg-U

Auf allen Wegen, abseits der Straßen, bin ich meist weit jenseits von 50 km/h unterwegs. Eine entspannte Position für den Gasfuß benötigt tatsächlich min. 60 km/h, kein Witz. Darunter steht der Fuß einfach zu steil vor dem Pedal und es geht aufs Gelenk. Fazit: Irgendwie ist man dadurch häufig viel zu schnell unterwegs, vor allem Offroad... :kopfklatsch:
Der Weg ist das Ziel!

Dumbo62
Neuling
Beiträge:11
Registriert:19. Aug 2020 08:24
Buggy:CF Moto zforce 1000

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Dumbo62 » 2. Sep 2020 14:50

Mal was zur Tankanzeige, also bei mir blinkte der letzte Balken und ich habe eilends eine Tanke aufgesucht, nach 19 Litern war er voll, hatte also noch 8 l drinne. Ich werde das weiter beobachten, vielleicht hilft der gute alte Tankmessstab weiter. Kann es sein, dass man zum Laden der Batterie den Kasten wo die drunter ist, abschrauben muss? Angenehm finde ich, dass die Ladefläche, obwohl der Motor drunter sitzt, nur handwarm wird.

Benutzeravatar
Zicki68
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge:368
Registriert:30. Jan 2016 19:41
Buggy:CF Moto ZForce 1000 EPS in rot
Ex Quadix Buggy 800/1100 4x4

Re: CF Moto ZForce 1000 EPS in der Kieskuhle

Beitrag von Zicki68 » 4. Sep 2020 23:56

Ich tanke immer bei ca. 150 km, in den Bereich mit dem letzten Balken bin ich also eh noch nie gekommen. Allerdings kannte ich das vom Quadix. Wenn die Tankanzeige bereits roten Alarm meldete, war noch ne ganze Menge drin und die Gefahr des trocken Fahrens gar nicht gegeben.
Der Verbrauch hat sich inzwischen bei ca. 12 Litern eingepegelt.
Mit der Ladefläche kann ich nichts sagen, denn ich habe ja den originalen Koffer drin verbaut. Das Ding ist übrigens ne wirklich sinnvolle Anschaffung und sein Geld wert. Zumal die ZForce damit wie aus einem Guss ausschaut, als wäre es nie anders geplant gewesen.
Wirklich heiß werden vor allem die Stoßdämpfer, denn die haben gut zu tun und machen einen guten Job. Es ist schon erstaunlich, was die Dinger im Vergleich zum Quadix wegschlucken.
Die Batterieabdeckung muss erst losgeschraubt werden und kann dann runtergezogen werden. Habe ich bislang aber noch nicht drunter geschaut... :uuups:
Der Weg ist das Ziel!

Antworten