Frage zu Renli 500 und Ähnlichen...z.B. Getriebe

Luck Vehicle 500 4x4 - Shark SB500 4x4 - Renli 500 - Tension 500
Antworten
Bugmann
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 8. Okt 2014 04:19

Frage zu Renli 500 und Ähnlichen...z.B. Getriebe

Beitrag von Bugmann » 17. Okt 2014 20:53

Nabend Allerseits,

mich würde interessieren, wie z.B. beim Renli 500 das Getriebe zu bedienen ist.
Ist das eine H-Schaltung mit aqutomatischer Kupplung, oder ein sequentielles Getriebe, oder ganz was Anderes?
Und dann würde mich noch interessieren, ob die Buggys mit diesem Motor/ Getriebe grundsätzlich zu empfehlen sind und wie es da mit der Ersatzteilversorgung aussieht.
Dass es da was zu schrauben gibt ist schon klar.
Danke schon mal!

Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Dazon 1300GTI
Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Renli 500 und Ähnlichen...z.B. Getriebe

Beitrag von achimhp » 18. Okt 2014 12:11

Der Renli 500 hat einen CF188 Motor verbaut.

http://www.sharkbuggyshop.com/500cc-Motor-Typ-CF-188

Der verfügt über 2 Vorwärts- und einen Rückwärtsgang. Kraftübertragung über CVT.
Kupplung ist ein im Ölbad laufendes 5-Backen Fliehkraftsystem.
Schaltung ist nur bei einer bestimmten Leerlaufdrehzahl leicht zu bedienen.
LL zu hoch = kein Schalten mehr möglich.
LL zu niedrig = Schalten nur mit vorsichtigem Gasstoß möglich.#

Der Motor ist NICHT Dauervollgasfest!!

Grüße aus Essen,
AchimHP

Bugmann
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 8. Okt 2014 04:19

Re: Frage zu Renli 500 und Ähnlichen...z.B. Getriebe

Beitrag von Bugmann » 18. Okt 2014 13:05

Hallo Achim,

Danke für die klare Info!
Also neben der bescheidenen Verarbeitung, dem anfälligen 4x4 und der Teileversorgung wieder ein Argument, dass gegen den Renli spricht.
Schade, hätte halt erstmal genug Dampf.
Also wenn kein günstiger, brauchbarer 400er bis 500er um die Ecke kommt, könnte es wohl doch ein 260-2, oder evtl. LK260 oder Buyang werden.

Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Dazon 1300GTI
Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Renli 500 und Ähnlichen...z.B. Getriebe

Beitrag von achimhp » 18. Okt 2014 16:06

Das mit dem 300er Buyang schlag Dir mal gleich wieder aus dem Kopf.
Das anfällige Getriebe wird nicht mehr hergestellt und Gelände kannst Du völlig vergessen, es sei denn Du willst mein umsatzstärkster Kunde werden;-))

In Gelände gilt für den 260er, egal ob 1 oder 2, übrigens das gleiche...
Grüße aus Essen,
AchimHP

Bugmann
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 8. Okt 2014 04:19

Re: Frage zu Renli 500 und Ähnlichen...z.B. Getriebe

Beitrag von Bugmann » 18. Okt 2014 16:20

Also Kunde werd ich bei Dir so oder so!
Muss ja nicht gleich der Beste sein! :thumbup:
Und Danke für den erneuten Tip.
Allerdings wirds ja jetzt langsam dünn mit den in Frage kommenden Buggys und ja, ich weiß, bei dem Budget. :?
Einen Luck 260 würdest Du ja sicher auch nicht empfehlen!?

Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Dazon 1300GTI
Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Renli 500 und Ähnlichen...z.B. Getriebe

Beitrag von achimhp » 19. Okt 2014 01:35

... wenn er kein Differential hat wäre das schon eine Alternative, andererseits ist der hinten zu breit für kein Differential.....

Grüße aus Essen,
AchimHP

Antworten