Phänomen Quadix 800 vom Wochenende

Allroundbuggy mit Jeep-Optik, wahlweise auch mit Allrad
Antworten
Benutzeravatar
gimo2003
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 27. Jun 2018 09:46
Buggy: Quadix 800 4x2

Phänomen Quadix 800 vom Wochenende

Beitrag von gimo2003 » 15. Okt 2018 09:36

Hallo zusammen,
ich muss Euch nochmals um Hilfe bitten.
Am Wochenende (Samstag) wollte ich einen schönen Ausflug zum Nürburgring mit meinem 800 Quadix machen. Nun zeigte dieser nach ca. 37 km folgendes Phänomen auf. Es ging bergauf plötzlich ein enormer Gasverlust (hat kein Gas mehr angenommen; egal in welchem Gang). Nachdem ich die Warnblinkanlage angemacht hatte und erstmal gewartet habe bis der rückwärtige Verkehr mich überholt hat, wollte ich wieder anfahren. Das Gaspedal ließ sich nicht mehr richtig durchdrücken (als wäre irgendwas verkeilt). Soweit so gut. Ich tuckerte mit 15km/h im ersten Gang an eine sichere Abstellfläche. Dabei ist mir noch aufgefallen, dass sich auch das Bremspedal nicht mehr richtig durchdrücken ließ (auch hier hatte ich das Gefühl das irgendwas verkeilt sei). Nachdem ich die Pannenstelle abgesichert hatte (Warndreieck etc), startete ich den den Quadix im Leerlauf, mein Quadix heulte bis zur Drehzahlsperre auf, Quadix wieder ausgemacht. Haube hinten auf, mein Sohn startete den Quadix, Drehzahl diesesmal nicht bis zur Drehzahlsperre sondern bei ca. 4500 Umdrehungen. Dabei fiel mir auf das der Gaszug nicht richtig in den Leerlastbereich zurückgeht. Mit den Fingern mal Gas direkt im Motorraum gegeben, geht zurück (also keine erhöhte Drehzahl mehr). Plötzlich geht das Bremslicht an, obwohl niemand im Quadix sitzt und auf die Bremse tritt. Daraufhin habe ich probiert den Quadix "anzuschieben", es war keine Handbremse gezogen, Quadix rührt sich keinen Meter. Somit war meine erste Vermutung das eine Bremse blockiert. Nachdem ich diesen Verdacht geäußert hatte, rief ich den Pannendienst an. Nachdem mir gesagt wurde, es dauert 1 Stunde bis dieser bei mir war, entschloß ich mich 30 Minuten später den Quadix nochmals zu starten und anzufahren. Und siehe da, alles wieder normal. Ich wartete noch bis der Pannendienst da war, dieser konnte, so ein Wunder nichts feststellen. Er wollte mich abschleppen, aber ich entschloß mich auf "eigene" Gefahr nachhause zu fahren. Hier hatte ich die geschilderte Problematik (Gas; Bremse) noch insgesamt 3 Mal; was ich durch jeweils eine 30 minütige Pause jedesmal selber behoben hatte. Dabei ist mir nur aufgefallen, dass die Temperatur bei fast 115 Grad anstieg. Somit konnte ich mich während der Fahrt schon darauf einstellen, dass wenn die Temperatur über 90 Grad steigt, ich mich auf einen erneuten Stopp einstellen konnte. Desweiteren fuhr der Quadix auch nicht mehr schneller als 80 km/h (im vierten Gang kam überhaupt nichts mehr) so dass ich im 3 Gang nachhause fuhr. Da mir dieses keine Ruhe gelassen hatte, schaute ich nach Rückkehr zuhause nochmals mit der Gasproblematik nach. Dabei habe ich festgestellt, dass der Gaszug (die Ummantelung) am Auspuff "festgebacken" war. Nachdem ich diesen vom Auspuff gelöst hatte und mit einem Kabelbinder am Rahmen fixiert hatte machte ich nochmals eine kurze Probefahrt. Hier fuhr der Quadix aufeinmal wieder ganz normal (normale Gasannahme in jedem Gang und auch die Höchstgeschwindigkeit wurde im 4 Gang wieder erreicht). Am gestrigen Sonntag habe ich nochmals eine ausgiebige Probefahrt (80km) am Stück unternommen (ohne Pause), auch hier fuhr der Quadix wie gewohnt normal. Auch war die Motortemperatur wieder bei ca. 90 Grad (ist bei meinem Quadix normal). Was ich mich jetzt Frage ist, was war/ist das Problem mit der Bremse und den erhöhten Anstieg der Motortemperatur. Ich denke das Gasproblem lag wohl daran das der Gaszug "festgebacken" war. Es kann ja auch nicht daran liegen, dass das Onboard Radio bei voller Lautstärke an war; was bei meinen Probefahrten nicht der Fall war (jetzt nicht auf die Bremse bezogen :wink: ). Habe ich vielleicht ein elektronisches Problem, was ich mit dem OBD2 Stecker auslesen sollte?
Nochmals eine kurze Zusammenfassung der Phänome von Samstag:
Bremse blockierte; bedeutet Bremspedal ließ sich bei laufenden Motor nicht durchtreten (so als sei der Bremskraftverstärker ohne Funktion)
Bremslichter gehen von alleine an (Quadix im Leelauf), ohne das jemand auf die Bremse getreten hat; Quadix ließ sich keinen Meter anschieben; Handbremse war auch nicht betätigt.
Gaspedal konnte auch nicht mehr bis zum Anschlag durchgetreten werden, nur 5-6 cm; enormer Leistungsverlust
Erhöhte Motortemperatur (bei fast 115 Grad) ohne das die Kontrolleuchte anging.
Nach den eingelegten Zwangspausen konnte wieder ein Stück gefahren werden (bis zur nächsten Zwangspause).

Ich denke ihr haltet mich nicht für verrückt (habe zum Glück einen Zeugen :P )

Viele Grüße

Benutzeravatar
Just4Fun
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2967
Registriert: 4. Mai 2006 22:30
Buggy: Kin Lizzy, Polaris Phoenix
Wohnort: Hilden

Re: Phänomen Quadix 800 vom Wochenende

Beitrag von Just4Fun » 15. Okt 2018 12:09

Moin,

wir halten hier niemand für verrückt.
Bei unseren Spaßgeräten ist ALLES möglich.

Gut, der klemmende Gaszug ist die eine Geschichte.
Die ist wohl gelöst.....

Die Bremse bleibt noch zu klären.
Ich hatte mal ein ähnliches Problem.
Bei mir packte die die Bremse nach ca. 30 minütiger Fahrt wie von Geisterhand selbstständig zu.
Nach einer Wartezeit von ca. einer Stunde war die Bremse wieder frei...

Hört sich verdächtig ähnlich an, oder ?

Auslöser war der Hauptbremszylinder / Bremskraftverstärker.
Ich habe mir damals nicht die Mühe gemacht das Ding zu zerlegen, sondern gleich ausgetauscht.

Wenn dieser "Leistungsverlust" nochmal auftaucht, dann prüfe mal die Temperatur der Bremsscheiben
(VORSICHT VERBRENNUNGSGEFAHR !!)

Wenn du nicht gerade durch die Alpen gefahren bist und trotzdem kann man auf den Scheiben Spiegeleier zubereiten, dann hast du wahrscheinlich das gleiche Problem.

Gruß
Olaf
Hier könnte Werbung stehen...

Benutzeravatar
gimo2003
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 27. Jun 2018 09:46
Buggy: Quadix 800 4x2

Re: Phänomen Quadix 800 vom Wochenende

Beitrag von gimo2003 » 15. Okt 2018 12:26

Hallo Olaf,

vielen Dank für Deine Antwort und den Tipp mit dem tauschen des Bremskraftverstärkers. Ich werde dieses das nächste Mal (hoffentllich passiert dieses nicht mehr) testen, ob die Bremsscheiben heiß sind (könnte ja auch für das Ansteigen der Motortemperatur ursächlich sein). Dann weiß ich ja was zu berücksichtigen ist.
VG
gimo2003

Benutzeravatar
gimo2003
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 27. Jun 2018 09:46
Buggy: Quadix 800 4x2

Re: Phänomen Quadix 800 vom Wochenende

Beitrag von gimo2003 » 15. Okt 2018 14:35

Just4Fun hat geschrieben:Moin,

wir halten hier niemand für verrückt.
Bei unseren Spaßgeräten ist ALLES möglich.

Gut, der klemmende Gaszug ist die eine Geschichte.
Die ist wohl gelöst.....

Die Bremse bleibt noch zu klären.
Ich hatte mal ein ähnliches Problem.
Bei mir packte die die Bremse nach ca. 30 minütiger Fahrt wie von Geisterhand selbstständig zu.
Nach einer Wartezeit von ca. einer Stunde war die Bremse wieder frei...

Hört sich verdächtig ähnlich an, oder ?

Auslöser war der Hauptbremszylinder / Bremskraftverstärker.
Ich habe mir damals nicht die Mühe gemacht das Ding zu zerlegen, sondern gleich ausgetauscht.

Wenn dieser "Leistungsverlust" nochmal auftaucht, dann prüfe mal die Temperatur der Bremsscheiben
(VORSICHT VERBRENNUNGSGEFAHR !!)

Wenn du nicht gerade durch die Alpen gefahren bist und trotzdem kann man auf den Scheiben Spiegeleier zubereiten, dann hast du wahrscheinlich das gleiche Problem.

Gruß
Olaf

Welchen Bremskraftverstärker würde ich denn benötigen? Den vom Matiz 800?
Danke für die Info.
VG
gimo2003

Benutzeravatar
Just4Fun
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2967
Registriert: 4. Mai 2006 22:30
Buggy: Kin Lizzy, Polaris Phoenix
Wohnort: Hilden

Re: Phänomen Quadix 800 vom Wochenende

Beitrag von Just4Fun » 15. Okt 2018 15:26

Das kann ich für den Quadix leider nicht beantworten....

Ich fahre einen Kini und habe keine Ahnung, was im Quadix verbaut wurde.

Gruß
Olaf
Hier könnte Werbung stehen...

Benutzeravatar
Stieby
Motorquäler
Motorquäler
Beiträge: 131
Registriert: 16. Dez 2016 17:38
Buggy: Quadix 1100 4WD

Re: Phänomen Quadix 800 vom Wochenende

Beitrag von Stieby » 15. Okt 2018 22:48

Moin,

aussehen tut er so......https://www.ebay.de/itm/Brake-Master-Cy ... rk:36:pf:0


ob dieser allerdings beim Quadix passt weiss ich nicht...

Gruß

Stieby

Benutzeravatar
gimo2003
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 27. Jun 2018 09:46
Buggy: Quadix 800 4x2

Re: Phänomen Quadix 800 vom Wochenende

Beitrag von gimo2003 » 16. Okt 2018 07:53

Stieby hat geschrieben:Moin,

aussehen tut er so......https://www.ebay.de/itm/Brake-Master-Cy ... rk:36:pf:0


ob dieser allerdings beim Quadix passt weiss ich nicht...

Gruß

Stieby
Hallo Stieby,

der sieht schon mal gut aus...habe diesen mal auf die Beobachtungsliste gesetzt...ich werde die Tage erstmal den Unterdruckschlauch prüfen, nicht wennn dieser nur porös ist.
Danke.
VG
Gimo2003

Toni2018
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 1. Dez 2018 12:04
Buggy: Quadix 800

Re: Phänomen Quadix 800 vom Wochenende

Beitrag von Toni2018 » 3. Dez 2018 20:49

Hallo Gimo, was ist bei dir nun rausgekommen?? Hat er noch mal gezickt zwecks Leistung und Temperatur?

Benutzeravatar
gimo2003
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 27. Jun 2018 09:46
Buggy: Quadix 800 4x2

Re: Phänomen Quadix 800 vom Wochenende

Beitrag von gimo2003 » 5. Dez 2018 12:44

Hallo Toni,

nein seit dem hat er nicht mehr gezickt...wenn ich fahre habe ich momentan aber ein mulmiges Gefühl..könnte jederzeit wieder auftreten..ich halte euch aber diesbezüglich auf dem laufenden.

VG
gimo2003

Antworten