Welche Erfahrung habt Ihr mit Euren 150ccm Buggys gemacht ?

auch PGO Bugrider 150 - Xinling 150 - Dazon 150 - Tongian Sports TJ 150 - Kinroad 150 - Saiting ST 150 - Xingyue 150 ... usw. Ein Forum für alle 150er, da diese größtenteils baugleich sind.
Benutzeravatar
toto
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 1367
Registriert: 16. Mär 2005 01:14
Buggy: BCB 300-1
Wohnort: 47 *** Duisburg
Kontaktdaten:

Welche Erfahrung habt Ihr mit Euren 150ccm Buggys gemacht ?

Beitrag von toto » 30. Mär 2006 22:26

Hallo Leute
Da es immer wieder vorkommt , das die Frage gestellt wird , welcher
150er Buggy ist der beste, robusteste ,anfälligste u.s.w. , eröffne ich mal
ein neues Thema !!.

Also meine Erfahrung mit meinem Tongian Sports ( Kasea Nachbau )
Ich bin im großen und ganzen sehr zufrieden mit meinem Buggy!
Hat jetzt ca. 3500km runter , genauer kann ich es nicht sagen,
da ich des öfteren mal Tachoausfall hatte !

Hier mal einige Sachen , die ich am Buggy defekt hatte!
1. war der Anlasserfreilauf def. ( Garantiefall ) wurde behoben
2. Auspuff am Krümmer abgerissen ( mir wurde anstandslos ein komplett neuer Auspuff übergeben )
3.Batterie def.nach einem halben Jahr ( wurde durch Händler ersetzt )
4. Schaltseil gerissen ( Verschleiß )
5. Ich muß das 1. mal zum T.Ü.V. im August 2006 ( er hatte nur 2 Jahre T.Ü.V. )

Fast vergessen !!! Durch eigenes Verschulden habe ich mir einmal die Fußdichtung selber beim Basteln beschädigt !

Wichtig !!
Man sollte aber auch nicht vergessen , das es sich um ein Fun-Fahrzeug handelt !!
Zum schrauben ist immer was .

Ich hoffe das andere Funfahrer die auch einen 150er Buggy fahren , einen kleinen Bericht bringen !
Das wäre doch ein toller Erfahrungsaustausch !

Gruß Toto


Contender

Beitrag von Contender » 31. Mär 2006 12:23

Hallo Toto,

dann will ich auch mal was bringen:

PGO Bugrider DS 150

mehr 4000 km seit 08/05

ich bin super zufrieden, ein zuverlässiger Buggy, auch im Dauertest (496 km in 24h) keine Probleme, um die 75 km/h Spitze

Was ging schief:
- Bremslichtschalter defekt, war schnell gewechselt, 19,80 Euro
- Glühlampe Ablendlicht defekt
- Die Scheinwerfergläser haben auf beiden Seiten nach kurzer Zeit Risse und Sprünge bekommen, leider gibts von PGO keine Ersatzteile dafür, also weiterfahren bis ganz kaputt
- das bekannte Rostproblem ist nicht aufgetreten, ganz wenig Roststellen obwohl ich den ganzen Winter gefahren bin

Fazit: robuster Buggy, ein echtes Arbeitstier, fahre ohne große Probleme mit den 250ern mit.

Jetzt wird gerade Tuning angegangen, mal sehen was geht. Luftfilter auf, neuen Düsen in den Vergaser, Kettenrad auf 32 Zähne und Variomatik mit neuen Gewichten bestücken.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Heinz
Power-User
Power-User
Beiträge: 1307
Registriert: 17. Okt 2005 15:37
Buggy: ich hatte mal:
PGO 150.
BCB300,
Kinroad XT1100GK schwarz
Wohnort: 45711 Datteln

Beitrag von Heinz » 1. Apr 2006 11:36

Hallo!

Ich besitze und fahre auch einen PGO 150 BugRider (2-Sitzer)

Am Anfang war ich ein wenig unsicher, ob ich mir überhaupt solch ein Funfahrzeug kaufen soll.
Ich hatte auch als Jugendlicher noch nie Interesse an Mofas und Motorräder. Deshalb bin ich auch "TOTAL" unerfahren (trotz meines Alters ) in Sachen "schrauben an Motoren" :oops:

So, jetzt zum 150er PGO :D

Habe meinen am 01.11.2005 gekauft.
Die 300ter Inspektion habe ich in einer Motorradfachwerkstatt machen lassen, kostete mit Material (Oele u.s.w.) knappe 90 Euro.
Laut Werkstatt war der Buggy super eingestellt.
Geschwindigkeit: so ca. 72 km/h auf der Geraden aber bei Gegenwind und/oder leichtem Anstieg fällt sofort die Geschwindkeit ab. Dafür ist es halt ein 150er.

Probleme hatte ich bis jetzt KEINE :super:

Habe inzwischen 1850 km auf dem Tacho und er Buggy läuft und läuft und......

Den Oelwechsel mach ich nun selber :stolzbin:
Vorteil ist natürlich dieses Forum!! Habe seit Nov. 2005 alle Berichte (auch Toto´s) aufmerksam gelesen.

Eine Kleinigkeit habe ich seit letzter Woche festgestellt. Auch bei mir haben die Scheinwerfergläser kleine Risse.

Dafür das ich bei Wind und Wetter fahre, auch bei Schnee, muß ich sagen:

......................... TOP-BUGGY.................................

zuverlässig und mit ganz,ganz wenig Probleme (eigentlich gar keine)

Gruss
Heinz
.......Buggyfahren war schon toll ;o)

mkew2

PGO 150er Bugxter

Beitrag von mkew2 » 20. Apr 2006 00:03

hallo alle,
fahre denn bugxter seit herbst letzten jahres das teil läuft und läuft sogar jetzt nach dem winter(winterpause)wie nee eins-schlüssel rum und brum :P .der buggy bringts auf 72-75km/h :D .muß jetzt bloß mal einen großen kundendienst machen öl wechsel und so weiter :cool:

gruß mike

Benutzeravatar
sandro710
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
Beiträge: 13
Registriert: 15. Mai 2006 16:55
Wohnort: 92224 Amberg
Kontaktdaten:

Vorstellung, bin jetzt auch vom Fieber befallen!

Beitrag von sandro710 » 17. Mai 2006 15:20

Hallo,
alle miteinander.
Ich bin 31 Jahre alt und seit gestern stolzer Buggy-Besitzer (Xinling 150 B Zweisitzer).
Die Teile sind ja echt der Hammer, ich hab meinen gestern früh abgeholt, ist ein Vorführmodell mit ca.300km, EZ 9/2005 .
Heute früh gleich ab auf die Zulassungsstelle und umgemeldet. Dabei gleich mal nachgefragt, ob die Zulassungsmenschen bestechlich sind, wegen kleinen Kennzeichen und so. Nachdem sofort ein scharfes "NEIN, wir sind nicht bestechlich" als Antwort kam, habe ich umgeschwenkt auf Plan B. Habe ein Foto mit den Kennzeichen des Vorgängers und die Kennzeichen hergezeigt, und einfach mal nachgefragt, ob das nicht wirklich scheiße aussieht. Und siehe da, nach Rücksprache mit einem Kollegen kam von diesem sofort die Antwort "Sieht echt Scheiße aus, gib ihm die kleinsten, die wir da haben". Tja, jetzt habe ich Kennzeichen mit den Maßen 200x220mm, mein Buggy ist gerettet.
Ein Lob auf die Zulassungsstelle Amberg/Opf. !!
Da bei uns das Wetter heute mehr als beschissen ist, und ich auch schon ordentlich nass wurde, konnte ich leider noch nicht allzuviel fahren, aber was einen nicht umbringt, macht einen nur härter.
Mein Buggy geht auf der geraden nach einigem Anlauf übrigens lt. Tacho etwas über 70 km/h, ein Test mit meinem Navi hat sogar die 70 bestätigt.
Hat mich schon etwas erstaunt, da ich nicht gerade zu den leichtesten Menschen gehöre (116kg).
Das Forum hier finde ich übrigens echt informativ, und scheinbar nur nette Menschen, hoffe wir begegnen uns mal auf einem Treffen.
Fotos von meinem Baby folgen noch.
Bis denn

Quadharry

Beitrag von Quadharry » 17. Mai 2006 16:53

Hallo sandro :welcome:
Willkommen im Forum.
Treffen? kennenlernen? Kein Problem!
In Köln tanzt nächste Woche der Bär.
Da wackelt der Dom :hiphip:
Gruss Harry

Ursblanc
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
Beiträge: 92
Registriert: 17. Okt 2005 16:11
Wohnort: Guldental 55452

welcome

Beitrag von Ursblanc » 17. Mai 2006 17:24

hi sandro :willkommen:
wünsche viel spass mit deinem buggy, ich hoffe meiner kommt
auch bald!
GRUSS UND SCHROTTFREIE FAHRT!

pulverher

Beitrag von pulverher » 17. Mai 2006 18:19

Hallo Sandro!
Toll, daß Du gleich im Forum unterwegs bist und daß das mit den kleinen Schildern so gut geklappt hat!
Wünsche allzeit gute Fahrt und erzähle bitte n i e m a n d , wie günstig Du das Teilchen bekommen hast :D
Was meint Dein kleiner Terrier zu dem Teil? Ist der auch schon süchtig?
Bilder wären echt toll!
Viele Grüße aus dem Remstal vom miesesten Buggyverkäufer der Republik

offroad

Beitrag von offroad » 17. Mai 2006 19:14

Hallo Sandro

Herzlichen Glückwunsch zum XL 150 B (habe auch einen ,wird morgen angemeldet) und allzeit gute Fahrt.

Gruß Christoph

rainer

Beitrag von rainer » 17. Mai 2006 20:30

pulverher
Verfasst am: 17 Mai 2006 18:19 Titel:
Viele Grüße aus dem Remstal vom miesesten Buggyverkäufer der Republik
einsicht ist der erste weg der besserung :mrgreen:
gut gemacht pulverher setzen,das gibt eine 2 plus :D

Benutzeravatar
sandro710
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
Beiträge: 13
Registriert: 15. Mai 2006 16:55
Wohnort: 92224 Amberg
Kontaktdaten:

Beitrag von sandro710 » 19. Mai 2006 14:23

@ Quadharry:
Hi, Köln nächste Woche klappt leider noch nicht, brauch noch einen Hänger, werde mir vermutlich wieder selbst einen bauen, hab ich für mein Boot auch gemacht, kann man wirklich viel sparen und die Einzelabnahme ist auch nicht so tragisch.

@pulverher:
Meinem Hund habe ich eine absolut coole Brille bestellt, dazu noch ein Anschnallgeschirr und eine Fliegermütze. Denke, wir beiden werden echt die Show sein... Bilder folgen nächste Woche.

Benutzeravatar
kucki
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 250
Registriert: 15. Apr 2006 22:31
Buggy: Deserter GT und ein Quad für Peckfitz
Wohnort: Roßlau Elbe

Beitrag von kucki » 25. Mai 2006 21:36

Hallo liebe Leutz!
Vorgestern habe ich meine 1. Fahrt hinter mich gebracht(Shark 150). und ich muß Euch sagen es war super geil :super:Die ersten 65 km problemlos. Bei kurzzeitigen Vollgas gings auf 72kmh und das sogar bei 90 kg Fahrergewicht und leicht Bergauf. Ich war begeistert. :shock: Dann ab auf die Bühne und Schrauben nachziehen, war dringend Notwendig. :shock:
2.Tag weiter gedüst bis 102km, und dann :roll: Leistung etwas weniger ca. 5kmh und auch nicht mehr so spritzig. :? Dann abgestellt und ging nicht mehr an. :evil: Nachdem Ralf die Kerze getauscht hat gings wieder weiter(Danke für die schnelle Hilfe), aber nicht so wie ich es gewohnt war. :| Heute bei Ralf zur Kontrolle und morgen wieder bei mir :wink:Hoffe der kleine läuft dann wieder :P
Grüz Niels

City-Zweirad-Duisburg
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
Beiträge: 78
Registriert: 22. Aug 2005 08:39
Wohnort: Duisburg

Beitrag von City-Zweirad-Duisburg » 26. Mai 2006 09:27

Hallo Kucki.
Check mal das Ventilspiel.
Gruß Artur
Das billigste Tuning ist Tachotuning

Benutzeravatar
kucki
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 250
Registriert: 15. Apr 2006 22:31
Buggy: Deserter GT und ein Quad für Peckfitz
Wohnort: Roßlau Elbe

Beitrag von kucki » 26. Mai 2006 09:30

Hallo Artur! Danke für den Tip. Bei warmen Motor ist das Ventilspiel 0,1, müsste o.k sein. :?
Grüz Niels

Floh

Beitrag von Floh » 26. Mai 2006 17:35

Hi

Mit meinem Tj150 habe ich jetzt 500km runter und keine probs.Das Teil läuft super und seitdem ich den Batteriehauptschalter drin habe gibs auch keine probs mehr mit der Batterie.Schrauben brauchte ich bis jetzt noch nicht eine einzige nachziehen die sind alle fest.Den Auspuff habe ich mal auseinander geschraubt und das grobzeug rausgeworfen jetzt klappert auch nichts mehr.Mein Moppi Schrauber hat sich ihn angesehen und sagt das er gut verarbeitet ist und ist total begeistert,will auch einen Buggy haben :D .
Wünsche allen weiterhin gute Fahrt und no Probs!

Gruss Floh

Benutzeravatar
sandro710
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
Beiträge: 13
Registriert: 15. Mai 2006 16:55
Wohnort: 92224 Amberg
Kontaktdaten:

Beitrag von sandro710 » 7. Jul 2006 09:04

Hallo @all, nachdem ich jetzt ca.500km runter habe, hier meine Erfahrungen und Umbauten (Fotos werd ich gleich hochladen).

Erfahrungen:

Auch ich hatte Probleme, wenn er warm war mit der Gasannahme. Ventile warens nicht, bei mir war es eindeutig der Zündkerzenstecker. Nach Investition von 12 Euro bei Louis (NGK-Stecker mit Siliconkabel und Adapter) keinerlei Probleme mehr.

-Auspuff am Endtopf gebrochen, neu geschweißt mit Streben (nochmals Danke an Toto für die schnelle Hilfe), seitdem keine Probleme mehr.

Der Bogen am Rückwärtsgang-Getriebe war gebrochen, hab nen neuen Bowdenzug eingezogen und ne Stellschraube montiert, in der der Bogen sich frei bewegen kann, Problem auch eliminiert (Danke erneut Toto, für die Inspiration...)

Er läuft und läuft und läuft, war wirklich ein guter Kauf (ein original Gemüsehändler-Buggy!) Danke auch nochmal an pulverher!

Umbauten:

-cockpit komplett, da die original-Schalter meiner Meinung nach nicht so doll waren, neue Schalteranordnung mit wasserdichten Schaltern
-vorne Carbon LED-Blinker,hinten Carbon-Blinker mit Birnen,dadurch braucht man das Relais nicht zu ersetzen
-2 Carbonlook Spiegel, montiert nach unten, denn im Original war der rechte Spiegel fürn Arsch, da man nur den Überrollbügel sah. Jetzt hab ich optimale Sicht nach hinten
-Streetfighter Lampe am Dach, kann ich umschalten zwischen Hauptbeleuchtung und Dach (im Gelände ist es doch ein stückchen heller mit der Streetfighter-Beleuchtung)
-LED-Rückleuchten
-NGK-Zündkerzenstecker mit Siliconzündkabel (nie mehr ruckeln,wenn warm)
-"Motorhaube" aus Riffelblech, hauptsächlich wegen meinem Hund, der meistens mitfährt
-Auspuff geschweißt mit Streben (Danke Toto!)
-Schalthebel in Chromlook, nur der Optik wegen

demnächst: verlängerte Kotflügel aus Riffelblech

Machts gut alle miteinander, muß jetzt schnell nochmal fahren, denn ab morgen ist erstmal Schicht für ne Woche (Polterabend und Hochzeit..).

Gruß, Sandro

offroad

Beitrag von offroad » 7. Jul 2006 12:53

Hallo Sandro

Ist das deine eigene Hochzeit ? Überleg lieber nochmal !!!!!

Alles gute

Christoph

Benutzeravatar
sandro710
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
Beiträge: 13
Registriert: 15. Mai 2006 16:55
Wohnort: 92224 Amberg
Kontaktdaten:

Hochzeit

Beitrag von sandro710 » 7. Jul 2006 15:49

Hi, ja, es ist meine eigene und ich glaube schon, daß ich`s mir gut überlegt habe.....

karolina

Shark 150cc, 10kw 7000km ohne Probleme

Beitrag von karolina » 25. Jul 2006 21:35

Hallo!
Habe einen Shark 150er mit 10 kw im Originalzustand ohne Veränderungen.

Ich habe jetzt die 7000 km Marke erreicht und hatte folgende Defekte:

500km Blinkeranzeiger am Tacho leuchtet nicht mehr, NP 79,-
3500km Zündkerze defekt, NP 3,99
4200km Vergaser Membrane defekt, NP 35,-
4500km Zündspule defekt NP. 25,00
7100km und läuft und läuft und läuft :D :D :D :D :D :D :D :D

Anbei bemerkt der Buggy läuft in einer Vermietung. Ich denke mit den Kosten kann man gut leben wenn ich da so andere höre bzw. lese.

Alles in allem bin ich 1000% überzeugt vom Shark 150cc. Vielleicht hab ich ja auch nur Glück?

Wenn ich mir noch einen kaufen würde dann auf jeden Fall einen Shark Buggy.

So das sind meine Erfahrungen mit meinem Buggy.

Schönen Abend noch

mfg

Karolina

www.buggyfieber.de

offroad

Beitrag von offroad » 25. Jul 2006 21:56

Hallo

Ein Teil der Erfahrungen ist ja schon beschrieben,naja war gerade nochmal in der Garage,eine große Menge Getriebeöl auf dem Boden sieht aus als sei die Dichtung defekt.

Gruß Christoph

Antworten