Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Interessantes - Dubioses - Günstiges - Teures - welches Fahrzeug kaufen - Empfehlungen - was sollte man beachten - Testberichte von Usern

Moderator: rainer

Antworten
Schuppo
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 424
Registriert: 1. Apr 2009 12:58
Buggy: Buyang FA-G450
Wohnort: Regensburg

Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von Schuppo » 1. Apr 2009 22:04

Hallo Leute,

meine Werkstadt verkauf einen Epella Buggy 250,
taugt das Teil was oder würdet Ihr mir abraten??

gruß
Herbert

Benutzeravatar
isminaki
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2257
Registriert: 21. Mai 2006 14:16
Buggy: Shark BCB 300
Wohnort: Bremen / Athen

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von isminaki » 2. Apr 2009 08:34

Hallo Schuppo,

prinzipiell ist der Buggy OK. Ist ganz ähnlich dem :bcb:
Wie teuer ist er denn?

Und wenn Deine Werkstatt den verkauft, dann solltest Du vielleicht auch Gewährleistung bekommen.

Gruss aus Bremen :cool:
When nothing goes right.... go left!

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3715
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von okko » 2. Apr 2009 09:11

Hallo Schuppo,
ich fahre seit Juli letzten Jahres einen Eppella und bin eigentlich recht zufrieden, aber auch wenn Du ne Gewährleistung hast, so wie ich auch, solltest Du trotzdem damit rechnen, das Du Dich intensiver um dieses Gefährt kümmern mußt, wie um einen PKW zum Beispiel. Man will ja nicht wegen jeder losen Schraube in die Werkstatt rennen. Als Schutz vor kapitalen Schäden ist ne Gewährleistung natürlich hilfreich, dafür sind natürlich auch mehr Inspektionen in der Werkstatt fällig. Um meine Garantieansprüche zu wahren, habe ich jetzt die 3. Inspektion machen lassen und das Gerät hat jetzt 1900 km runter. Habe das Ding allerdings neu erworben und somit 2 Jahre Gewährleistung ab Kaufdatum.
Aber macht schon Laune, der Kram :thumbup: .

Gruß

Jochen
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

Schuppo
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 424
Registriert: 1. Apr 2009 12:58
Buggy: Buyang FA-G450
Wohnort: Regensburg

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von Schuppo » 2. Apr 2009 15:09

das teil soll noch 2700 € kosten...
hat aber erst 400 km runter ?!?!


was meint ihr

Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 4020
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Buggy: Kinroad 650 AS
Wohnort: Halle/Saale
Kontaktdaten:

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von bartho » 2. Apr 2009 17:19

Nur mal so als Vergleichswerte-Kini 250er um die 3000 bei AB,dies Wochenende der BCB beim Achim auch so in die Richtung und bei 3.2.1 kannst du nen 250er sicher auch noch unter 3000 schiessen-allerdings mit den damit verbundenen Nachteilen.
Man merke-NEU-bei nem gebrauchten weisst du nie wer drauf rumgeritten ist.
Reden ist silber- Schrauben ist gold

Schuppo
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 424
Registriert: 1. Apr 2009 12:58
Buggy: Buyang FA-G450
Wohnort: Regensburg

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von Schuppo » 2. Apr 2009 17:24

ja da hast du recht bartho...

hab auch grad ein angebot von einen kinroad 250 bekommen neu!! 2500 €

Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 4020
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Buggy: Kinroad 650 AS
Wohnort: Halle/Saale
Kontaktdaten:

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von bartho » 2. Apr 2009 17:57

Ist halt bei den Billiganbietern immer das Problem Garantie und Gewährleistung.Wer da wirklich wert drauf legt sollte es Lassen. Ich geh da immer rechnerisch ran- Markenhändler 3000€ -Wald und Wiese 2000€: also 1000 gespart-und eh ich die mit Reparaturen verbraten hab(wenn mans selber macht) geht schon einige Zeit ins land.Gut,nen richtigen Motorplatzer deckst du so nicht ab aber wer weis wie es mit Garantie läuft.
Reden ist silber- Schrauben ist gold

Schuppo
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 424
Registriert: 1. Apr 2009 12:58
Buggy: Buyang FA-G450
Wohnort: Regensburg

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von Schuppo » 2. Apr 2009 18:23

ja, da hast du schon auch wieder recht...

aber du hast ja selber einen kinroad oder?

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3715
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von okko » 2. Apr 2009 18:27

Experte zum 250er Kinroad ist unser Nixi, der kann Dir dazu gewiß so einiges erzählen.

2700€ für den Eppella sind ok, wenns ne Gewährleistung gibt, die Dinger kosten neu beim Versandhandel 4000€. Ich möchte für meinen mit Gewährleistung bis Juli 2010 so ungefähr das selbe haben.

Gruß

Jochen
Zuletzt geändert von okko am 2. Apr 2009 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

Benutzeravatar
Buggyrunner1
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 7437
Registriert: 28. Dez 2007 20:25
Buggy: Ness 1300cc
Kontaktdaten:

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von Buggyrunner1 » 2. Apr 2009 18:30

welcher kinroad ist das den von den 250er ?

buggyrunner1
Der Vorteil der Klugheit liegt darin , dass man sich Dumm stellen kann.

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3715
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von okko » 2. Apr 2009 18:32

Buggyrunner1 hat geschrieben:welcher kinroad ist das den von den 250er ?

buggyrunner1
Bei dem Preis wahrscheinlich das alte Modell ohne Verkleidung.

Gruß

Jochen
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 4020
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Buggy: Kinroad 650 AS
Wohnort: Halle/Saale
Kontaktdaten:

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von bartho » 2. Apr 2009 18:54

Schuppo hat geschrieben:ja, da hast du schon auch wieder recht...

aber du hast ja selber einen kinroad oder?
:noe: nen saiting-ist aber im Endeffekt das selbe-die hinterachsschwinge ist Augenscheinlich etwas stabiler aber ansonsten 1:1 wie Kinroad.Bin auch wirklich voll Zufrieden- RICHTIG kaputt -also so das es erneuert werden musste waren bisher eigentlich nur die vorderen Radlager und der Auspuffkrümmer sowie das leidige Refenthema.Muss aber dazu sagen das ich sehr viel optimiert und Verbessert habe: Elektrik kompl.neu, Lenkung modifiziert,Auspuff dito,Achsaufhängung(Buchsen) teilw.erneuert(POM) teilw. Nadelgelagert, Rala Kegelrollenlager (ja ich weiß-war ursprünglich dagegen) na und noch so einigen Kleinkrams- ist halt ein Hobby von mir mal so richtig an rustikaler echnik rumzuschrauben.
Reden ist silber- Schrauben ist gold

Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Dazon 1300GTI
Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von achimhp » 2. Apr 2009 21:13

isminaki hat geschrieben: -schnipp
prinzipiell ist der Buggy OK. Ist ganz ähnlich dem :bcb:
-schnapp-
Gruss aus Bremen :cool:
Beim Epella noch ein Motor Typ 172MM oder 172MM-A verbaut.
Das ist der ursprüngliche Rollermotor mit angeflanschtem Rückwärtsganggetriebe.

Der BCB300 hat den Motortyp 172MM-C mit integriertem 2 Gang Getriebe verbaut.

Schuppo
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 424
Registriert: 1. Apr 2009 12:58
Buggy: Buyang FA-G450
Wohnort: Regensburg

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von Schuppo » 2. Apr 2009 21:51

kann dir leider nur einen Link geben

Auto Sigl, in Zenting



http://home.mobile.de/home/showDetails. ... Type=false

Benutzeravatar
Buggyrunner1
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 7437
Registriert: 28. Dez 2007 20:25
Buggy: Ness 1300cc
Kontaktdaten:

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von Buggyrunner1 » 3. Apr 2009 05:03

der preis von 2500 € ist schon ganz ok (dafuer das der buggy erst 10km drauf hat und maerz zulassung hat ) - neu kostet das teil 2898 € + transport .

hat der buggy eigentlich kette oder kardan antrieb ? ich weiss nicht ob ich nur pech hatte ( das gleich 3 x kinroad Racer 250cc) aber mich hat die 250er serie NICHT ueberzeugt. ich war froh das ich die buggys verkauft hatte. mir waren die zu anfaellig.

buggyrunner1
Der Vorteil der Klugheit liegt darin , dass man sich Dumm stellen kann.

Schuppo
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 424
Registriert: 1. Apr 2009 12:58
Buggy: Buyang FA-G450
Wohnort: Regensburg

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von Schuppo » 3. Apr 2009 06:38

hmm, das ist eine gute Frage...

ich werd ihn mir erst heute mal anschauen..

Die 10 KM sind nur von der Probefahrt nach dem zusammenbau, der buggy wurde auch nicht zugelassen... Also kein eintrag im Brief -> NEU
der der den verkauft, ist ein KFZ meister der das so hobbymäßig mit macht

bin mal gespannt

Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Dazon 1300GTI
Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von achimhp » 3. Apr 2009 20:16

Buggyrunner1 hat geschrieben:-schnipp-
hat der buggy eigentlich kette oder kardan antrieb ? -schnapp-
buggyrunner1
.... keine Kette, angeflanschtes Rückwärtsganggetriebe ohne Differential mit Gelankwellen, wie z.B. PGO 250DS...

Ron-BRV
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 14. Apr 2020 10:52
Buggy: Eppella 250 172MM
Wohnort: Bremervörde

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von Ron-BRV » 28. Apr 2020 08:29

Moin, ist Shark-Buggy hier noch Mitglied?

Suche eine 16er Zwischenwelle für 172MM / 250ccm und Lager, Dichtungen, Bremse hinten und und und......

oder kennt jemand eine Bezugsquelle für Eppella Ersatzteile? (Buggy's)


lg Ron

Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 4020
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Buggy: Kinroad 650 AS
Wohnort: Halle/Saale
Kontaktdaten:

Re: Epella Buggy 250 ??? Taugt der was??

Beitrag von bartho » 29. Apr 2020 19:01

https://www.sharkbuggyshop.com/

Der Eppella müsste übrigens fast Baugleich mit dem 250er Kinroad sein-------
Reden ist silber- Schrauben ist gold

Antworten