Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Interessantes - Dubioses - Günstiges - Teures - welches Fahrzeug kaufen - Empfehlungen - was sollte man beachten - Testberichte von Usern

Moderator: rainer

Antworten
Fynn123
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 20. Jun 2020 12:59

Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von Fynn123 » 21. Jun 2020 16:21

Guten Tag,
ich bin relativ neu hier und bin auf der Suche nach einer Beratung ob ich den folgenden Buggy erwerben soll oder nicht doch lieber die Finger davon lassen soll.
Bilder des Buggys sind ums Anhang.
-Baujahr 2007
-Umbau auf 800ccm Auto Motor weil der Originale laut Aussage des Verkäufers zu unzuverlässig ist.
Wurde fachmännisch gemacht, zusätzlich anderer Reparaturen (siehe Bild) Rechnung dafür ist dabei.
-LOF Papiere
- Übergabe an mich sobald er den TÜV bekommen hat.
- keine bekannten Mängel
- Satz Geländeräder werden dazu gegeben.
- laut seiner Aussage sind alle Papiere dabei.
Welche Papiere sind es denn, die ich brauche?
- 5500€
Ich würde mich sehr freuen, eine ehrliche, zeitnahe Beratung zu bekommen.

Viele Grüsse
Fynn

Fynn123
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 20. Jun 2020 12:59

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von Fynn123 » 21. Jun 2020 16:36

Hier nun die Bilder. Falls die nicht gut erkennbar sind, kann ich gerne weitere oder bessere senden.
Dateianhänge
image4.png
image4.png (41.31 KiB) 784 mal betrachtet
image3.png
image3.png (125.42 KiB) 784 mal betrachtet
image2.png
image2.png (124.99 KiB) 784 mal betrachtet
image1.png
image1.png (122.76 KiB) 784 mal betrachtet

Fynn123
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 20. Jun 2020 12:59

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von Fynn123 » 21. Jun 2020 19:47

Ich habe noch weitere Bilder, auf denen man es vielleicht besser erkennen kann.
Ich wäre euch sehr dankbar, wenn jemand den Buggy bewerten könnte und mir dadurch weiter helfen würde, da ich mich zeitnah entscheiden muss.
Dateianhänge
Unbenannt 1.JPG
Unbenannt 1.JPG (67.05 KiB) 768 mal betrachtet

Benutzeravatar
Dürr
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 1659
Registriert: 5. Aug 2007 17:01
Buggy: 2 x PGO Bugrider 250 R
PGO BR 500i
Wohnort: A - 2154 Unterstinkenbrunn 204 (ehem.Pizzeria)Tel: +43 664 3818800
Kontaktdaten:

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von Dürr » 21. Jun 2020 20:25

wenn der motorumbau eingetragen ist.... - gehe ich jetzt mal anhand der lof davon aus.
tüv ohne mängel...
1 satz geländereifen
der preis schockt jetzt auch nicht unbedingt -> sieht nach nem akzeptablen angebot aus.

aktuell kenne ich den buggy auch nicht von wem er sein könnte.


lg dürr
http://www.buggy.co.at
lebe heute - morgen kannste in der Kiste liegen

Fynn123
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 20. Jun 2020 12:59

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von Fynn123 » 21. Jun 2020 20:50

Danke für die Antwort.
Bei welchem Preis wäre er denn gut?
Wie sieht es mit den generellen Mängeln aus, die das Modell mit sich trägt, sollte man ihn überhaupt kaufen?
Worauf sollte ich beim Kauf besonders achten? Welche Papiere müssen dabei sein?

Benutzeravatar
Just4Fun
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3029
Registriert: 4. Mai 2006 22:30
Buggy: Kin Lizzy, Polaris Phoenix
Wohnort: Hilden

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von Just4Fun » 21. Jun 2020 22:13

Hallo Fynn,

bei Borossi gab es das Problem, dass die Antriebwellen gebrochen sind.
Damit hatte das Hinterrad keinen Halt mehr (nur noch an der Bremsscheibe).

Später gab es einen Umrüstsatz, um das Problem zu beheben.

Frage den Verkäufer, welche Version eingebaut ist.

PS:
Schau auch in die Papiere, welcher Hubraum dort eingetragen ist. (das Teil sieht aus wie ein 650er)


Gruß
Olaf
Hier könnte Werbung stehen...

Fynn123
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 20. Jun 2020 12:59

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von Fynn123 » 21. Jun 2020 22:26

Es ist ein 650 er, es wurde aber ein 800 Motor umgebaut.
Es wurde zwar professionell gemacht, ist er jedoch verbastelt?
Mit dem Umrüstungsset frage ich mal.

Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 4037
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Buggy: Kinroad 650 AS
Wohnort: Halle/Saale
Kontaktdaten:

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von bartho » 22. Jun 2020 07:29

Was soll man anhand von ein paar Bildern sagen ? Optisch sieht er erst mal nicht schlecht aus- technisch :ratlos: Wichtig ist - ist der Motorumbau eingetragen ( Hubraum und Leistung) ? Dürfte ein F8C aus dem Matiz sein, mit Einspritzung. Verbastelt :?: Da hat jeder ne andere Sicht von. Wenn es ordentlich gemacht ist und eingetragen sehe ich das eher als Vorteil. Papiere brauchst du eigentlich nur Fahrzeugbrief und - Schein, wie bei jedem anderen Fahrzeug. Wenn das Umbaugutachten dabei ist, wäre das auch nicht verkehrt.
Der Preis ist wohl jetzt als "marktüblich" zu bezeichnen.
Reden ist silber- Schrauben ist gold

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3718
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von okko » 22. Jun 2020 08:05

....und nicht vergessen: Auch das Ding kommt aus China und ist mit den KFZ, die wir so gewohnt sind, nicht zu vergleichen. Immer nur reinsetzen und fahren ist leider nicht realistisch. Die Dinger brauchen mehr Wartung und Pflege als ein Großserienauto.
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

Benutzeravatar
Just4Fun
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3029
Registriert: 4. Mai 2006 22:30
Buggy: Kin Lizzy, Polaris Phoenix
Wohnort: Hilden

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von Just4Fun » 23. Jun 2020 18:27

Und...., gekauft ?
Hier könnte Werbung stehen...

Fynn123
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 20. Jun 2020 12:59

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von Fynn123 » 1. Jul 2020 19:09

Viele dank für schnellen Antworten.
Ich habe mich gegen ein Kauf entschieden, da mir die Aspekte wie hohe Anfälligkeit und teure Ersatzteile zu schwerwiegend waren.
Ich habe gelesen, das der Kinroad 650 ccm zu empfehlen ist. Ist dieser ebenfalls so schraublastig?
Viele Grüsse

Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 4037
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Buggy: Kinroad 650 AS
Wohnort: Halle/Saale
Kontaktdaten:

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von bartho » 1. Jul 2020 20:29

Genau so- wenn nicht gar schlimmer....
Reden ist silber- Schrauben ist gold

Benutzeravatar
Dürr
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 1659
Registriert: 5. Aug 2007 17:01
Buggy: 2 x PGO Bugrider 250 R
PGO BR 500i
Wohnort: A - 2154 Unterstinkenbrunn 204 (ehem.Pizzeria)Tel: +43 664 3818800
Kontaktdaten:

Re: Unsicherheit bei mir Kauf eines Borossi 800 Buggy

Beitrag von Dürr » 1. Jul 2020 22:01

ich hatte mal einen - außer papiere und eingestanzte fg nr war nichts zu gebrauchen
http://www.buggy.co.at
lebe heute - morgen kannste in der Kiste liegen

Antworten