Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc...

Interessantes - Dubioses - Günstiges - Teures - welches Fahrzeug kaufen - Empfehlungen - was sollte man beachten - Testberichte von Usern

Moderator: rainer

Antworten
Bugmann
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 8. Okt 2014 04:19

Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc...

Beitrag von Bugmann » 8. Okt 2014 12:57

Hallo Allerseits,

mein Erstes Thema und schon nerv ich...
Ich beschäftige mich schon lange mit dem Gedanken einen Buggy zu kaufen und jetzt sollte es endlich mal zum Kauf kommen.
für die Anschaffung plane ich mit 2500 -3000 Euronen und erwarte mir dafür auch keine stressfreie Aktion, ich will ja auch schrauben.
Sicher wäre ein BCB300 eine nicht ganz blöde Wahl, allerdings kann ich mich mit der Optik nicht anfreunden.
Ich suche was über der 250er Klasse, vor Allem wegen der Grösse, bin über 1,80m.
wichtig ist, dass das Ding auf Handbetrieb umgebaut werden muss, also wäre eine Automatische Schaltung nicht ganz verkehrt, aber auch ein eventueller Umbau der Kupplung auf Handbetrieb wäre machbar.

Ich bin jetzt mal auf folgende Kandidaten gekommen, für weitere Anregungen bin ich sehr dankbar:

- Kinroad 650
Da müsste ich mich wohl mit der Bremse beschäftigen.

- Buyang 300
Wenn er mir nicht zu schwach auf der Brust ist.

-Taurus 400
gefällt mir ganz gut, aber das Thema Ersatzteilversorgung wirds wohl verhindern.

- Moon 260 (Jeep Optik)
gefällt mir optisch ganz gut, aber sonst zu klein und wohl zu schwach, ich würd gern auch mal ins Gelände und hier bei uns in der Pfalz gehts auch bergig zu.

-Shark BCB300
Optik und Leistung passen wohl nicht.

So, wie ich das sehe, bleibt da wohl nur der Kini 650.
Was spräche dagegen?
Bin für jede Anregung und Warnung dankbar!

Gruß
Willi

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von okko » 8. Okt 2014 13:05

Wenn Du schrauben kannst, spricht nichts gegen den 650er Kini oder Goka. Für die Kisten bekommt man auch Ersatzteile und jede Menge Tips, da die Dinger zu den wohl verbreitetsten Buggys gehören. (zumindest der Kini)
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

Benutzeravatar
krabbenjoe
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 2703
Registriert: 15. Jul 2006 21:34
Buggy: Hauck Turbo
Wohnort: Borken-Weseke
Kontaktdaten:

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von krabbenjoe » 8. Okt 2014 13:42

Moin.

Du solltest Dich erst mal in einen 650 er Kinroad rein setzen. Der ist nämlich verdammt klein. Ein Bcb ist vom Sitzkomfort wesentlich "großzügiger"

:wink:
Mal isser hart, mal isser weich. Aber immer weich ist auch hart

Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Dazon 1300GTI
Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von achimhp » 8. Okt 2014 16:01

... das mit dem "erst mal reinsetzen" hat was für sich.

Kommst Du einfach mal vorbei, dann kannst Du einen "normalen" 650er Kini
http://www.sharkbuggyshop.com/Kinroad-XT650GK-schwarz
mit einem "verlängerten"
http://www.sharkbuggyshop.com/Shark-XT650-GL-lof
vergleichen :welcome:

Grüße aus Essen,
AchimHP

Bugmann
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 8. Okt 2014 04:19

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von Bugmann » 8. Okt 2014 18:53

Also erst mal Danke für die Antworten!

@ krabbenjoe
Ich hatte schon mal die Möglichkeit mir einen BCB300 genauer anzuschauen, wie gesagt, bis auf das Design und halt den kleinen Motor ist das Ding ja ganz OK, aber halt nicht meins.
Die Kinroads gefallen mir da schon besser, ausserdem hab ich mehr mit Autotechnik, das weinerliche Variomatik-Gejaule konnt ich schon bei den Rollern nicht leiden.
Früher gabs halt noch "richtige" Mopeds, wie Kreidler, Zündapp, etc...

@achimhp
Danke für Deine Einladung und früher oder später komm ich eh nicht drumherum, mal bei Dir aufzuschlagen, allerdings ist Essen von mir aus (Rheinpfalz) nicht grad um die Ecke.
Ausserdem ist mir ohnehin klar, dass der Shark, der bessere Kinroad ist und ich weiss genau, dass mir der sicher gut passen würde, allerdings ist er momentan nicht im Budget.
Ich beginne erstmal mit ner Kini-Bastelei, wenns dann weiter geht, dann eh nur über Dich, soviel hab ich auch schon kapiert. :thumbup:

Also läufts wohl, wie gedacht auf nen Kinroad 650 oder den Lenkungsspezi Saiting 650 raus, wobei mir der Kini optisch mehr zusagt.
Man darf mir also gerne Derartige anbieten. :D

Gruß
Bugmann

Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Dazon 1300GTI
Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von achimhp » 8. Okt 2014 19:07

Hi Bugmann,

ich habe einen 650er hier stehen den wir als Gebrauchtfahrzeug verlängert haben. Der könnte in Deinen Budget liegen :thumbup:

Ruf einfach mal an :mrgreen:

Grüße aus Essen,
AchimHP

Benutzeravatar
dirk74hamm
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
Beiträge: 70
Registriert: 1. Jun 2014 19:56
Buggy: Kinroad XT 650 LoF
Wohnort: 59075 Hamm

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von dirk74hamm » 12. Okt 2014 16:28

@ Achim : Hättest du den nicht vor ein paar Monaten da haben können ??? :nachdenklich:
☆ Carpe Diem ☆

Bugmann
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 8. Okt 2014 04:19

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von Bugmann » 16. Okt 2014 20:31

@dirk74hamm Kannst ihn gerne haben...
Das Angebot von Achim ist wirklich gut, nur leider hat sich herrausgestellt, dass der TÜV-Mann, den ich kenne nicht so erbaut wäre, wenn ich mir einen Buggy mit H-Schaltung auf Handgas umbaue, da sich das mit vorhandenen Systemen in einem Buggy nich zufriedenstellend durchführen lässt.
Daher wird es wohl kein Kini werden, da ein auf Automatik umgebauter, fernab von meinem Budget liegt.
Also muss ich mich wohl doch auf eine Variomatik oder eine Halbautomatik einstellen.
Ich könnt nun ein paar Ratschläge und Erfahrungswerte gebrauchen, auf welche Buggys ich meine Suche beschränken sollte und welche was taugen.
Momentan sehe ich da:

-GSMoon 260-2, der 400er ist wohl zu selten, um ihn zu normalen Preisen aufzutreiben.
-Buyang F G300
-der allseits gehasste Taurus 400, oder liegt das an Emo....?
-Luck 260
-???

Vielleicht fährt mir ja ein netter 500er über den Weg, der in Budget passt, in Berlin wird ja gerade ein Renli 500 angeboten.
Der würde evtl passen, leider ist es aber zu weit und bei Autokäufen in Berlin, hab ich, bist jetzt immer schlechte Erfahrungen gemacht
Es wär halt schön, wenn für den betreffenden Buggy Möglickeiten zur zukünftigen Leistungsoptimierung bestünden und da siehts wohl beim 260-2 recht gut aus.

Danke im Voraus!

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von okko » 16. Okt 2014 23:12

Die Modelle Secma FunTech, FunQuad und Fun-Buggy haben einen 340er Motor von Lombardini, der zwar nominal nur 11PS leistet, aber den 250er Modellen mit 17"China-PS" in nichts nachsteht. Um Längen zuverlässiger sind sie bei ordentlicher Wartung auf jeden Fall. Die Optik ist halt Geschmackssache. Die Industrievariomatik von Hansen-Sit harmoniert sehr gut mit dem Motor und ist sehr verschleißarm.
Micha von "wilde-dinger.de" hat auch schon mal einen behindertengerechten Umbau vorgenommen.
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

Bugmann
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 8. Okt 2014 04:19

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von Bugmann » 17. Okt 2014 00:25

Dass die bei den Secma recht gute Technik verbaut ist, hab ich auch schon gelesen, allerdings ist die Optik halt wirklich Geschmackssache.
Ausserdem wär ich wohl zu groß für die Teile.
Beim Secma Buggy erscheint mir der Fussraum auch sehr eng und schmal.
Danke für den Tip mit dem Umbau!
Wenn der zukünftige Buggy ne Automatik oder Haltbautomatik hat werd ich den Umbau wohl mit dem Material bewerkstelligen können, das ich hier liegen hab.
Hab drei Handgasgeräte hier, da werd ich was hinbekommen, bei den letzten vier Autos hab ichs auch selbst gemacht und der TÜV fands auch gut.
Optisch sagen mir halt der Kinroad oder die neuen Sharks, sowie der Gs Moon 400 sehr zu, den Taurus find ich auch nicht hässlich.
Der Elite-Buggy / Bayabug tifft es genau.
Mit dem moderneren Design, wie beim RS400 oder Luck 260 könnt ich mich auch noch anfreunden.

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von okko » 17. Okt 2014 10:09

Du hast vom "allseits gehassten" Taurus gesprochen. :wink:
An sich ist das Teil eine chinesische Buggybaustelle wie alle anderen auch. Ein dreifach umgelenktes Lenkgetriebe, ein sabbernder Motor mit ständig wegfliegendem/defektem Ansaugstutzen/Vergaser und anfälliger Hardyscheibe sind nur einige der "Highlights" dieser Bastelbude.
Der damalige Importeur hat sich nach großspurigen Auftritten sang und klanglos vom Acker gemacht. Ersatzteile sind rar. Ein Gerät für findige Bastler und Improvisationstalente. Aber ich bin sowieso immer zu kritisch :abwink: , darum fahre ich ja auch Secma. :thumbup:
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

Bugmann
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 8. Okt 2014 04:19

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von Bugmann » 17. Okt 2014 11:41

Na, das war wenigstens mal ne klare Aussage, damit kann ich was anfangen.
Danke!
Also hake ich den Taurus wohl wirklich besser ab, hab auch schon gesehen, dass es fast keine Teile dafür gibt.

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von okko » 17. Okt 2014 12:35

Es gibt wohl noch wenige französische Seiten, die Teile verkaufen, das Ding lief auch unter dem Namen "Bakus" .
Der Motor ist aktuell im RS 400 Rattlesnake verbaut, macht aber auch da einige Probleme. Es gibt Leute, die das Ding schon nach kurzer Zeit wieder loswerden wollen, woran das wohl liegt?? :unschuldig:
Zumindest gibt es für den RS 400 Ersatzteile bei Sharkbuggy.com.
Irgendwelchen Kram zum Basteln findet man eh immer :abwink:
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

BugsBuggy
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
Beiträge: 40
Registriert: 6. Jul 2017 15:22
Buggy: BR-250D
BJ 2005

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von BugsBuggy » 27. Apr 2018 10:02

Na toll...ja sorry gehe gerade das ganze Forum durch.
Wollte einen Rattlesnake JS400 oder Taurus Bakzs 400.

Hab zur Zeit einen PGO, aber der nervt langsam.
Muss demnächst zum TÜV dafür muss ich aber zu viel machen denke ich.
Deshalb die Idee....aber wenn man das so ließt war es das schon wieder?

Benutzeravatar
Marcel-Paul
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
Beiträge: 76
Registriert: 27. Mai 2017 23:44
Buggy: Taurus Bakus
und
Kymco Maxxer 250
Wohnort: Brüggen - Genrohe

Re: Anregung für Kauf Kinroad, Buyang, Saiting, Taurus, etc.

Beitrag von Marcel-Paul » 27. Apr 2018 12:47

Wie schon in einem anderen Thread angemerkt bin ich mit meinen kleinen Taurus zufrieden. Der wurde anscheinend vom Vorbesitzer grosszügig optimiert. Habe den ja seit einem Jahr und musste noch nicht sehr viel schrauben.
Was brauchen wir??? Mehr Power!!!

Antworten