Nach dem Kauf - "Mensch ärgere Dich nicht"

Interessantes - Dubioses - Günstiges - Teures - welches Fahrzeug kaufen - Empfehlungen - was sollte man beachten - Testberichte von Usern

Moderator: rainer

udo + lilo jäker

Nach dem Kauf - "Mensch ärgere Dich nicht"

Beitragvon udo + lilo jäker » 29. Nov 2007 22:14

Hallo, lieber Neuling, lieber Einsteiger!

Meistens sieht es so aus. Irgendwo, vielleicht an der Tankstelle, eventuell auch auf irgend einem Parkplatz, steht so ein Gefährt. Man tritt näher, schaut sich so ein Gerät einmal aus der Nähe an, eventuell kommt noch ein weiterer Neugieriger hinzu, es wird geredet und schließlich findet man so etwas gar nicht so schlecht. Ob es nur ein Quad, ein Kart oder ein Buggy ist, irgendwo im Gehirn sitzt jetzt etwas, was immer wieder die Gedanken auf so ein Fahrzeug lenkt. Ganz langsam keimt es auf und dann kommt der Augenblick und der Entschluß steht fest:
Ich rechne mal durch, vielleicht kaufe ich mir so etwas, kann ja gebraucht sein und braucht ja auch nicht das teuerste sein.
So oder ähnlich war es bei jedem.
Bei Dir auch und dann sieht man mal ins Internet und wer Glück hat, landet hier beim BC, wie Du auch.
Die Mitglieder hier sehen die persönliche Hilfe bezüglich Buggy- Reparaturen usw. als Herzensangelegenheit an. Aber auch eine Beratung für „vor dem Kauf“ ist außerordentlich wichtig!!
Da ja viele Beginners nicht wissen, was so in der Szene läuft ist dieses Forum eine wahre Fundgrube für jene, die sich zB einen Buggy zulegen möchten. Hier wird wertfrei jede Marke unter die Lupe genommen und so ist ein Studium, eventuell des gesamten Forums, die wohl beste Hilfe beim Kauf.

Hier wichtige Tips:
Welche Marke?

In diesem Forum findest Du Fotos von fast allen in Deutschland gefahrenen Modellen. Jeder hat eine andere Vorstellung von „seinem“ Buggy und Du findest mit Sicherheit einen, der Dir zusagt!
Die meisten Marken (fast ausnahmslos) werden in China gefertigt. Ein angeblicher Qualitätsunterschied kann sich aber ergeben, denn es liegt meistens am Importeur (und wie der dahinter steht). Die Auswahl der Hersteller in China geht von großen Fertigungsanlagen bis hin zur Hinterhofschmiede. Eines ist aber gewiss; stets ist in der ersten Zeit mit Ausfällen zu rechnen, denn die Chinesen haben eine ganz andere Vorstellung von Qualität als wir hier in Deutschland.

Welcher Händler?
Kaufe nur beim Spezialisten. Das heißt, kaufe nie im Internet, wenn dort ein Händler außer Buggys noch andere Waren wie Spielsachen und Textilien o.ä. anbietet, denn der will in der Regel nur ´ne schnelle Mark machen! Suche Dir einen Händler in Deiner Nähe, dann wird vieles bei einer eventuellen Reklamation leichter (keine langen Anfahrtswege). Wenn ein Händler bei einem Beratungsgespräch Marken, die er selbst nicht führt, schlechtredet, zeigt Dir das, daß ihm für seine Fahrzeuge gute Argumente fehlen. Renn weg!
Viele Händler sind auch hier im Forum Mitglieder. Schau, ob einer von denen bei Dir in der Nähe ist. Die Händler hier sind genauso „buggyverrückt“ wie Du. Die setzen sich mit Sicherheit durch überhöhte Preise oder schlechten Service keine Läuse in den Pelz. Ob Du kaufen willst oder nicht, bei denen ist immer eine Probefahrt drin. Oftmals kann es sonst nach dem Kauf noch zum „Mensch ärgere Dich nicht!“ Spiel kommen. Wenn Du einen Händler hast, egal wo er seinen Sitz hat, so frage hier im Forum nach, ob hier schon Kunden von ihm sind, die mit ihm schon Erfahrung gemacht haben. Die geben Dir gerne dann weitere Auskunft.
Bei Händlern, die hier im Forum als unbekannt gelten, mache grundsätzlich eines:
Erst wenn Du das Fahrzeug mit Papieren usw fahrbereit (Probefahrt machen) übernimmst, dann ist erst der Augenblick zu bezahlen gekommen!

Welches Modell ?
Es kommt darauf an, was Du mit dem Fahrzeug so alles anstellen möchtest. Willst Du nur im Gelände „wilde Sau“ spielen, so empfiehlt sich ein Gebrauchter. Du kannst ihn verändern wie Du willst und dem TÜV ist auch alles egal. Zu 80 – 85 % werden Buggys aber im Straßenverkehr benutzt. Einem „Gerät“ mit Straßenzulassung ist also der Vorzug zu geben!

Natürlich spielen die Finanzen auch eine Rolle. Im Rahmen Deiner Finanzen solltest Du immer eine Nummer größer als zuerst geplant kaufen. Nachträgliche Umbauten und nachträgliches Modifizieren damit die Geschwindigkeit höher wird, ist in der Regel teurer.

Kann ein Laie schlechte Qualität erkennen?
Ja! s. u.
Nimm das Modell vor dem endgültigen Kauf unter die Lupe!

Ersatzteile
Die schnelle Greifbarkeit von Ersatzteilen ist außerordentlich wichtig, denn sonst kann es passieren, daß die „Karre“ im Sommer bei schönstem Wetter in der Garage steht, weil Du auf Ersatzteile wartest. Auch hier kann Dir dieses Forum eine außerordentliche Hilfe sein. Hier gibt es
Achimph (von Sharkbuggy). Wenn Du Dich zu einem Modell gleich welcher Marke entschieden hast, frage ihn, ob er hierfür Ersatzteile hat. Wenn ja, dann hast Du in der Regel kein Ersatzteilproblem. Wenn Du lange genug zu uns gehörst, bekommst Du trotz niedrigster Preise auch noch Rabatt. Einige Händler(mitglieder) hier sind aber auch bereit, Dir so schnell es geht zu helfen und geben Dir als Clubmitglied auch einen Rabatt.
So, das war das Wichtigste zum Buggykauf.

Noch einmal die Frage nach der Qualitätsprüfung. Hier werden (hoffentlich) jetzt einige Experten aus dem BC das Wort ergreifen.

Hallo Experten!
Ich bitte Euch um kurze, präzise Ratschlage zur augenscheinlichen Qualitätsprüfung mit denen ein Laie etwas anfangen kann zum Thema:

Schweißnähte?
Abschmieren und einfache Wartung möglich?
Motor: wie erkenne ich einen gutlaufenden Motor?
Thema Bremsen,
Thema Lenkung,
Spurverhalten,
Allgemeine Sicherheit,
Reifen,
Beleuchtung

Hallo, Ihr lieben Experten.
Bitte kurz und prägnant. Für jedes Thema sollten höchstens drei Experten schreiben. Vielen Dank im Namen der vielen, vielen Neueinsteiger, denen hier geholfen werden soll.
Hallo, Ihr lieben Neueinsteiger.
Ich hoffe, daß Ihr hiermit eine wertvolle Information des BC in der Hand habt.
Seid herzlich gegrüßt als baldige Buggybesitzer und ebenfalls Andernhelfenden!
Viele Grüße
und viel Freude an Eurem neuen Hobby!

Udo aus Liebenau

Benutzeravatar
schraubermichel
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2264
Registriert: 21. Mär 2007 01:21
Buggy: Oxobike 500,
Wangye 250,
Borossi 650,
Wohnort: Itzehoe

Beitragvon schraubermichel » 29. Nov 2007 22:39

Hallo Lilo , Udo

Also ehrlich gesagt finde diesen Text viel zu schade um ihn später in der versenkung verschwinden zu lassen .
:clap:

Der gehört für mich Gesperrt und unter Ankündigung in den Kauf-Ratgeber .
Ich denke jedem von uns ging das Anfangs genau so :thumbup:

Gruß Michel
Ps : wenn das eine Ankündigung wird ,diesen Beitrag einfach löschen :wink:
Einige sammeln Briefmarken ,Andere sammeln Zollstöcke, Ich sammel Buggy´s

Benutzeravatar
bibo
Admin
Admin
Beiträge: 5652
Registriert: 12. Okt 2005 21:57
Buggy: Kinroad XT 650 GK-2
Wohnort: Berliner Landwirt
Kontaktdaten:

Beitragvon bibo » 29. Nov 2007 22:44

Hallo,

auf "wichtig" gestellt und gesperrt.

Gruß

bibo


Zurück zu „Kauf-Ratgeber“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste