zulassung eppella 250 III

RenLi 250 und andere baugleiche bzw. ähnliche 250 ccm Buggies.
Antworten
narischer

zulassung eppella 250 III

Beitrag von narischer » 7. Aug 2008 17:06

Hallo

mein bruder hat sich einen eppella 250 III bei einem versandhaus gekauft ! das fahreug soll ja eine zulassung für die straße haben , nur leider steht in der artikelbeschreibung bei eppella und beim versandhaus das man eine einzellabnahme braucht !
so nun hab ich mal den netten tüvler angerufen und gefragt was es den mit dieser einzellabnahme auf sich hat. zur antwort habe ich dan bekommen das soetwas nicht in einer normalen tüv prüfstelle gemacht wird und man mit extrem hohen kosten rechnen muß und es sogar möglich ist das das fahrzeug erst garnicht zugelassen werden kan. nachdem mich der tüvmensch dan grob aufgeklährt hat meinte er nur das man von soetwas die finger lassen sollte und lieber ein fahrzeug kauft das zugelassen ist.

so nun steht mein bruder vor der wahl beim versandhaus an zu rufen und die sache zu stornieren (das teil soll ja morgen geliefert werden) oder eben das risiko ein zu gehen das er es nicht zugelassen bekommt.
beim versandhaus meinte man lapidar das es bissher noch keine probleme damit gab , aber genaueres konnte mir der herr ja auch nicht sagen (wer weis ob die überhaupt wissen was sie da verkaufen)


tja wie ist das nun ? hat da jemand erfahrung mit der einzellabnahme und welche kosten kommen da auf meinen bruder zu ?

Benutzeravatar
Pit
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2386
Registriert: 8. Apr 2005 15:05
Buggy: 150er PGO mit 250er Yamaha-Motor
Wohnort: Heinsberg

Re: zulassung eppella 250 III

Beitrag von Pit » 7. Aug 2008 17:16

Einzelabnahme kannste vergessen :!:
Viel zu teuer und zeitintensiv.
Laßt die Finger davon :!:

Ansonsten :willkommen: im Club
Groetjes Pit
Kein Alkohol ist auch keine Lösung

Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 3900
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Buggy: Kinroad 650 AS
Wohnort: Halle/Saale
Kontaktdaten:

Re: zulassung eppella 250 III

Beitrag von bartho » 7. Aug 2008 17:54

Ich denke mal das es der von Otto ist-Steht in der Beschreibung : Fahrzeugpapier:Einzelabnahme
Also denk ich mal das du alle zur zulassung notwendigen Papiere dazu bekommst-der bcb wurde anfangs meines wissens auch nur mit Einzelabnhme zugelassen,und das hat SB gemacht-sollte bei nem grossen Versandhaus und zu dem Preis eigentlich auch so sein.Ansonsten zurück das teil.Aber ich denk mal du/ihr werdet schon alle Papiere dazu bekommen-kann sich Otto eigentlich nicht leisten sowas zu verticken und den Kunden dann dumm dastehen zu lassen.
PS-meistens kommen die Papiere separat mit der Post und nicht mit der Spedition mit.
Reden ist silber- Schrauben ist gold

narischer

Re: zulassung eppella 250 III

Beitrag von narischer » 7. Aug 2008 18:32

tja einzellabnahme heißt eigentlich das noch keine zulassung besteht (so der herr vom tüv)
und das es extreme unterschiede gibt ob es nun ein seit jahrzehnten abgemeldeter oldtimer ist oder eben ein neu aufgebautes fahrzeug das noch nie zugelassen war. theoretisch könnte ich mich sogar als hersteller eintragen lassen.
mein bruder hat hald beim genannten versandhaus (ich halt mich mal ans werbeverbot ) angerufen und wollte nun nochmal wissen was nun mit den papieren ist , dort wurde ihm dan nur gesagt das man das fahrzeug zum tüv fahren muß und man dort die papiere für die zulassung bekommt . die rede war von etwa 100 euro plus zulassung und nummernschild.
als er eine schriftliche garantie für die zulassungsfähigkeit und die übernahme der zusätzlichen kosten (fals die abnahme doch mehr kostet) wollte bekam er die antwort das er ja nicht gezwungen wurde das fahrzeug zu kaufen und das unten im text auf die einzellabnahme hingewiesen wurde .


ich hab ihm desshalb auch geraten sofort vom kauf zurück zu treten bzw zuerst den kartoninhalt genau zu prüfen , den da fahren die meisten speditionen mit samt ihren packeten wieder ab.

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: zulassung eppella 250 III

Beitrag von okko » 7. Aug 2008 18:37

Hallo Leute!
Mein Eppella ist vom selben Versandhaus. Die Einzelabnahme war bei den Papieren dabei , kommt alles mit dem Fahrzeug mit. Ich mußte nur noch ne Ausnahmegenehmigung vom Regierungspräsidium meines Bundeslandes besorgen, da die Fahrgestellnummer links hinter dem Sitz eingeschlagen ist. Ansonsten bis jetzt sehr zufrieden mit dem Teil, ein paar Kleinigkeiten muß man halt immer beachten, wie bei jedem Buggy. Siehe meine anderen Beiträge.
Schöne Grüße aus Dillenburg!
Jochen

Ps: Die Leute von Eppella sind übrigens sehr kooperativ. (Meine Meinung)
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

Benutzeravatar
bartho
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 3900
Registriert: 8. Jun 2007 19:53
Buggy: Kinroad 650 AS
Wohnort: Halle/Saale
Kontaktdaten:

Re: zulassung eppella 250 III

Beitrag von bartho » 7. Aug 2008 19:21

okko hat geschrieben:Hallo Leute!
Mein Eppella ist vom selben Versandhaus. Die Einzelabnahme war bei den Papieren dabei , kommt alles mit dem Fahrzeug mit.
Sag ich doch-die können nicht für den Preis ein Fzg. verticken was du erst noch durch ne Einzelabnahme bringen muss-und das mit der Ausnahmegenemigung wegen der VIN ist ja auch ne Ermessensfrage-ist glaub ich bei vielen Buggys hinten unterm Sitz(bei meinem z.B. rechts), und da hat sich keiner hochgezogen.Hab meinen allerdings mit COC angemeldet,da wollte nicht mal einer den Buggy sehen
In der allergrössten Not hast du ja wohl noch ein Rücktrittsrecht :?:- also ich würd mich da nicht fertig machen(hab ich allerdings vor der zulassung von meinem auch gemacht).
Reden ist silber- Schrauben ist gold

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: zulassung eppella 250 III

Beitrag von okko » 7. Aug 2008 19:32

Das mit der erforderlichen Ausnahmegenehmigung stand bei meinem Fahrzeug in der Einzelabnahmeurkunde mit drin und ist auch im Fahrzeugschein eingetragen. Ist aber problemlos zu bekommen.
Grüße!
Jochen
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

narischer

Re: zulassung eppella 250 III

Beitrag von narischer » 9. Aug 2008 10:03

so !
gestern sollte nun die spedition den bausatz liefern ! auf der karte stand dan vormittags zwischen 8 und 12 uhr.
mein bruder hatte sich nun doch entschieden das teil zu nehmen da vom versandhaus eine zulassungsgarantie gekommen ist .
leider warteten wir gestern vormittag vergeblich auf einen lkw und nachmittags ging die warterei weiter . als wir dan gegen 15 uhr bei der spedition angerufen haben hies es das man erst nächste woche liefern könne weils zeitlich nimmer ginge. als mein bruder darauf hin mit der stornierung drohte hies das teil würde eben heute mit einem transporter geliefert. also schnell noch den gabelstapler gehold und tatsächlich stand um 9 uhr heute morgen der kleintransporter vor der hofeinfahrt. nach dem öffnen der plane konnte man auch gleich die kiste sehen und beim genaueren hinschaun sahen wir dan auch das die kiste rechts eingedrückt war und sich ebenfals rechts zwei große löcher in der kartonverkleidung befanden. also das ganze mit dem stapler runter gehoben und dan darauf bestanden erst zu kontrollieren ob etwas beschädigt ist. der mittlerweile recht nervöse fahrer hielt meinem bruder sofort den lieferschein hin und meinte man könne auch später kontrollieren. also hab ich ihm erklährt das es unser recht ist erst zu kontrollieren und dan zu unterschreiben , fals er ein problem damit hat kan er das teil wieder mitnehmen, könnte aber nicht darauf hoffen das er einen stapler zum aufladen bekommt.
naja um es kurz zu machen wir haben leider noch keinen buggy !
die sind mit dem stapler nicht unten in die palette gefahren sonden etwa 20 cm weiter oben , wie der buggy jetzt aussieht könnt ihr euch ja vorstellen. auf der seite sieht man genau wo der buggy getroffen wurde , es ist hald nicht aus zu schliesen das der rahmen verzogen ist.

tja dan wirds wohl nixmehr mit einem buggy in diesem jahr , meinem bruder ist die lust vergangen und ich hatte letzte woche einen motorschaden beim auto.

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: zulassung eppella 250 III

Beitrag von okko » 9. Aug 2008 21:14

Kiste ????? Bausatz??????
Mein beim Versandhaus bestellter Buggy kam KOMPLETT montiert und fahrtüchtig auf meinen Hof gerollt. Nen Bausatz hätte ich gar nicht erst geordert. :nono:
Grüße!
Jochen

PS: Oder wolltet Ihr das Ding gerne als Bausatz haben?
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

narischer

Re: zulassung eppella 250 III

Beitrag von narischer » 9. Aug 2008 22:03

naja als vertig fahrzeug hätte er 3999 gekostet und er hätte 4 wochen warten müßen !
als bausatz hat man ihm ein paar euros nachgelassen und die lieferzeit war dan auch nurnoch eine woche .
naja und der bausatz war so gewollt ! man spart sich viel arbeit und vor allem fehlt beim vertigfahrzeug einfach die vorfreude !
(wir sind modellbauer und hassen rtr)

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: zulassung eppella 250 III

Beitrag von okko » 10. Aug 2008 10:10

Ok, das klärt natürlich alles auf! Schade, daß es nicht so geklappt hat, wie Ihr es Euch vorgestellt habt. Bis jetzt habe ich mit meinem "Versandhaus-Buggy" außer dem maroden Auspuff und ein-zwei lockeren Schrauben noch keine Probleme gehabt. Habe jetzt ca 700 km runter. Ich fahre allerdings nur Straße und mal nen Feldweg.
Grüße
Jochen
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?

narischer

Re: zulassung eppella 250 III

Beitrag von narischer » 10. Aug 2008 20:19

naja es liegt ja nicht am versandhaus oder am buggy selbst sondern eher an der spedition die so miserabel gearbeitet hat !
naja die unfreundlichkeit von deren bürodame und dazu dan noch der unfreundliche fahrer wären allein schon ein rückgabegrund.

bis jetzt konnten wir noch bei jedem speditör der uns etwas geliefert hat den inhalt zumindest optisch auf schäden prüfen bzw die vollständigkeit prüfen , den wen erstmal unterschrieben ist wirds schwierig mit der reklamation.

vorläufig wird mein bruder jedoch keinen buggy mehr kaufen , er wird wohl wie ich noch ein bisschen warten und an ebenfals zum carter greifen.

Antworten