Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Kinroad Buggy 250: Alles zum Kinroad XT250GK Sahara Buggy.
Antworten
fanto

Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Beitrag von fanto » 9. Jul 2010 17:53

Hab heute gemerkt das der Kinroad ja sogar ein Getriebe für den Rückwärtsgang hat. Bis dato bin ich immer vorwärts gefahren. Wen ich den Hebel in die Rückwärtsposition lege tut sich nehmlich erstmal überhaupt nix. Dann, wen ich mehr Gas gebe, rumst es hinten kräftig und der R-Gang ist drin. Muss das so doll rumsen? der Motor hopst mir dabei fast auf den beifahresitz. kann man da was einstellen das der bei weniger Drehzahl einrastet?

Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Dazon 1300GTI
Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Re: Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Beitrag von achimhp » 12. Jul 2010 16:21

darf es nicht :afraid: , das solltest Du schnellstens einstellen (lassen) :!:

Benutzeravatar
Der.Walder
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 312
Registriert: 8. Sep 2009 08:57

Re: Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Beitrag von Der.Walder » 12. Jul 2010 16:50

achimhp hat geschrieben:darf es nicht :afraid: , das solltest Du schnellstens einstellen (lassen) :!:
Nun ja, bei meinem BCB geht der Rückwärtsgang auch nicht wirklich freiwillig rein....

Nen bischen Gas, ein Krachen im Getriebe und drin isser dann.

Gruß aus Solingen, Udo
Mahal ko ang Bayan ko!

Benutzeravatar
mike
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 4022
Registriert: 24. Aug 2007 21:00
Buggy: Hammerhead Zwergenbuggy
Wohnort: 47829 Uerdingen

Re: Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Beitrag von mike » 12. Jul 2010 21:28

fanto hat geschrieben:Dann, wen ich mehr Gas gebe, rumst es hinten kräftig und der R-Gang ist drin. Muss das so doll rumsen? der Motor hopst mir dabei fast auf den beifahresitz.
Hallo,
da würde ich so schnell wie möglich was dran machen.
Eine Getriebereparatur kann seeehr teuer werden.

Gruß
Michael
Der schon die Botschaft der BRD in Ljubljana von innen gesehen hat.

fanto

Re: Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Beitrag von fanto » 15. Jul 2010 06:20

wo und wie wird das eingestellt?
danke im vorraus
fanto

Benutzeravatar
isminaki
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2257
Registriert: 21. Mai 2006 14:16
Buggy: Shark BCB 300
Wohnort: Bremen / Athen

Re: Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Beitrag von isminaki » 15. Jul 2010 15:55

Der.Walder hat geschrieben:
achimhp hat geschrieben:darf es nicht :afraid: , das solltest Du schnellstens einstellen (lassen) :!:
Nun ja, bei meinem BCB geht der Rückwärtsgang auch nicht wirklich freiwillig rein....

Nen bischen Gas, ein Krachen im Getriebe und drin isser dann.

Gruß aus Solingen, Udo
Ist bei meinem :bcb: auch so. Einstellen hilft nichts. :|
When nothing goes right.... go left!

Benutzeravatar
Der.Walder
Rasanter Raser
Rasanter Raser
Beiträge: 312
Registriert: 8. Sep 2009 08:57

Re: Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Beitrag von Der.Walder » 16. Jul 2010 13:56

isminaki hat geschrieben:
Der.Walder hat geschrieben:
achimhp hat geschrieben:darf es nicht :afraid: , das solltest Du schnellstens einstellen (lassen) :!:
Nun ja, bei meinem BCB geht der Rückwärtsgang auch nicht wirklich freiwillig rein....

Nen bischen Gas, ein Krachen im Getriebe und drin isser dann.

Gruß aus Solingen, Udo
Ist bei meinem :bcb: auch so. Einstellen hilft nichts. :|
Das beruhigt mich dann ungemein das ich nicht als einziger BCB 300 Fahrer mit diesem Problem zu kämpfen habe.

Gruß aus Solingen, Udo
Mahal ko ang Bayan ko!

Benutzeravatar
Wolle
Admin
Admin
Beiträge: 10393
Registriert: 11. Sep 2004 15:12
Buggy: PGO Bugrider250 :: Kinroad/Suzuki 800 :: Kasea 150
Wohnort: Köln

Re: Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Beitrag von Wolle » 16. Jul 2010 21:23

Das Problem haben die allermeisten BCB-Fahrer.

Ist auch seit Jahren bekannt... aber immer noch nicht ausgemerzt.


Wer wissen will warum die Schaltung bei den meisten BCBs so schei*e ist, liest diesen uralten Thread hier:

shark-bcb-f63/schaltwelle-bcb300-t8123.html

...und erhält damit dann auch gleich die passende Vorstellung von chinesischen Qualitäts-Standards :wink:


Wer es abstellen will, darf seinen Motor öffnen.
Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein

FeuerWindEis
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
Beiträge: 18
Registriert: 28. Sep 2009 18:02
Buggy: Kinroad XT250 GK-2
Wohnort: Schwedelbach

Re: Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Beitrag von FeuerWindEis » 17. Jul 2010 11:50

Hi

Also bei meinem Kini hat der R. Gang nur kurz nach dem Starten Probleme gemacht aber nur dann wenn er im Standgas etwas zu hoch gedreht hatte , wenn das Standgas schön tief getuckert hat gabs mit dem R. Gang nie Probleme und er hat ganz sanft geschaltet .
Ich hatte es dann immer so gehandhabt ,wenn ich irgen wo hin gefahren bin und es gab keine Wendemöglichkeit ,daß ich immer gleich rückwärts geparkt hatte .
Was noch gut geklappt hat war , daß ich den Rückwärtsgang eingelegt hatte als der Bug noch aus war , beim Vorwärtsgang gabs nie Probleme ,auch nicht wen er etwas hoch gedreht hatte , vom R. auf F.

gruss Ralf

Macavity
Alltagsfahrer
Alltagsfahrer
Beiträge: 62
Registriert: 16. Mai 2008 05:51
Buggy: Kinroad XT250GK-7 "Racer"

Re: Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Beitrag von Macavity » 9. Aug 2010 11:05

Auch hier rumpelt und kracht es regelrecht wenn der Rückwärtsgang rein will - nicht immer, aber meistens.

Im Zuge des Neuaufbaues habe ich mir gestern auch das Getriebe zur Brust genommen - die Konstruktion ist ja irre einfach und das Teil zeigte keinerlei Abnutzung - alles perfekt wie frisch aus dem Werk. Dazu muß ich sagen: gleich von Anfang an wurde das Teil mit Getriebeöl gefüllt.

Der "Rumms" kommt von dem Mitnehmer welcher, je nach gewählten Gang, auf einer Seite einrastet. Dabei macht es dann natürlich einen Ruck der über das kleine Spiel der Zahnräder an die Welle zur Kette kommt und sich deutlich schlimmer anhört/anfühlt als er eigentlich zu sein scheint.

Ich mache mir jedenfalls wegen des Getriebes hier keinen Kopf - neu gedichtet, Öl rein und gut ist - auch wenns rumpelt :-)

FelixFelix
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 13. Apr 2017 20:52

Re: Wie doll darf es rumpeln beim Gang einlegen?

Beitrag von FelixFelix » 14. Apr 2017 12:10

Hallo...
Suche dringend eine Kontaktmöglichkeit zu FeuerWindEis. Hat jemand eine emaillierten Adresse? Er war ja seit 2015 nicht online. Danke für die Hilfe.
Mfg, Felix

Antworten