Liebe Saiting 650 Fahrer

Saiting ST 650 - ST 800
Benutzeravatar
krabbenjoe
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 2968
Registriert: 15. Jul 2006 21:34
Buggy: Hauck Turbo
Wohnort: Borken-Weseke
Kontaktdaten:

Re: Liebe Saiting 650 Leidensgenossen

Beitragvon krabbenjoe » 16. Jan 2011 17:13

Ich seh schon, wieder einer, von den xxx,

erst :bla: :bla: ,

und dann ist Er doch wieder "on"

:kotz: mich das an!!!

Keiner von den xxx steht mal zu seinen Wort.
Wie erbärmlich :kopfklatsch:
Mal isser hart, mal isser weich. Aber immer weich ist auch hart

Nockenwelle
Motorquäler
Motorquäler
Beiträge: 148
Registriert: 13. Aug 2009 22:05
Buggy: Saiting ST 650 F
Wohnort: 20 km nordöstlich von Frankfurt / Main

Re: Liebe Saiting 650 Leidensgenossen

Beitragvon Nockenwelle » 16. Jan 2011 18:51

Hallo,
da ich weiter oben zitiert wurde möchte ich mich auch dazu äussern.

In der Tat habe ich zu dem Thema nichts mehr geschrieben und möchte mich für die Hilfen hier im Board bedanken
und vor allen für den Austauch vor angefertigten Teilen unter Saiting-Leidensgenossen.

Seit der vergangenen Saison ist es möglich bei 100 km/h ( nach GPS) das Lenkrad loszulassen.
Das Lenkrad dreht nach Kurvenfahrt wieder auf geradeaus.
Die Hinterachse federt.

Und das Gute: alles was man wissen muß findet man hier im Board.

Es bleibt aber immer noch das fehlerhafte Lenktrapez.

Wer einen Saitig fährt ist selber schuld und dazu stehe ich.
Gruß Nockenwelle

Benutzeravatar
isminaki
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2347
Registriert: 21. Mai 2006 14:16
Buggy: Shark BCB 300
Wohnort: Bremen / Athen

Re: Liebe Saiting 650 Leidensgenossen

Beitragvon isminaki » 16. Jan 2011 19:13

dicker schwede hat geschrieben: nach meinem Wissen gibt es in Deutsland die Meinungsfreiheit.


Jetzt kommt die Geschichte mit der Meinungsfreiheit! Hatten wir schon x-mal. Kannst gerne mal die SuFu benutzen.

dicker schwede hat geschrieben:
Noch eine Anmerkung zum Offrraod Fahren , "Besserwießer" sollten erst mal selber Fahren und dann noch mal nachdenken.


Bin den Saiting 650 bereits gefahren. :wink:

dicker schwede hat geschrieben:
Tschau Buggy Club


Tschau! Wenn Du es Dir anders überlegst. melde Dich unter neuem Namen wieder an. Der Name "dicker Schwede" ist nach diesem Auftritt sowieso verbrannt.


Buggyrunner1 hat geschrieben:Da wird hier niemand Versuchen die Meinungsfreiheiten Einzuschränken.

Es geht um das WIE


Genau so ist es. Das ist eine Weisheit, die sich durch das ganze Leben zieht: im Beruf genauso wie im Sportverein genauso wie beim Hobby (z. B. hier im :bc: ) genauso wie unter Freunden genauso........ :D

dicker Schwede, denk mal in Ruhe drüber nach. :nachdenklich:

Beste Grüße :cool:
When nothing goes right.... go left!

Benutzeravatar
schrauber
Power-User
Power-User
Beiträge: 520
Registriert: 22. Sep 2010 11:22
Buggy: PGO 250 SS, LAM(arsch)und zu viele andere......
Wohnort: Schwabenland

Re: Liebe Saiting 650 Leidensgenossen

Beitragvon schrauber » 13. Mär 2011 13:28

@ Dicker Schwede...der sicher noch mitliest
Auch ich fahre seit 20 Jahren Offroad mit Daihatsu und Jeep.
Dadurch kann ich beurteilen, das das überhaupt nichts mit Buggyfahren zu tun hat.

Und die Lenkung ist einfach kriminell, wie hier geschrieben, eine absolute Fehlkonstruktion.
Auch ich hatte einen Saiting, der sehr gute Bremsen hat und meiner Meinung nach gut aussieht.

Ich hatte in mal ausgeliehen. Der Fahrer ist flott auf eine Kurve zugefahren und musste vorher (logischerweise) bremsen. Leider hat er das Lenkrad nicht richtig festgehalten.
Ergebnis.
Die Lenkung hat schlagartig voll eingeschlagen und der ganze Schrott hat eine Rolle seitwärts gemacht.

Selbst bei meinem 250er kann ich mit 100km/h freihändig fahren und wenns sein muss beherschbar auf 2 Rädern um die Kurve. Beim Saiting habe ich bei Höchstgeschwindigkeit immer leichte Panikattacken gehabt.
Ich spreche drei Sprachen: ironisch, sarkastisch und zweideutig;-)

alilindner
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 10. Jul 2011 18:03
Buggy: Saiting 650

Re: Liebe Saiting 650 Fahrer

Beitragvon alilindner » 31. Jul 2011 21:01

Hi Mädels !

Habe seit kurzem auch einen Saiting 650 .
meine Erfahrung bisher : Natürlich gewöhnungsbedürftig , was die Lenkung und das Fahrverhalten betrifft , ich find ihn aber durchaus fahrbar .
Mir macht er Spaß !!!

Viele Grüße
Ali

Benutzeravatar
Buggyrunner1
Premium-Member
Premium-Member
Beiträge: 8012
Registriert: 28. Dez 2007 20:25
Buggy: Ness 1300cc
Kontaktdaten:

Re: Liebe Saiting 650 Fahrer

Beitragvon Buggyrunner1 » 31. Jul 2011 21:07

Hallo alilinder,

Herzlichen Glückwunsch zum Buggy.

Viel Spaß damit und Allzeit Gute Fahrt. :buggyfahrer:

Buggyrunner 1

Ps:
Ich Denke er hat das mit dem Lenkungsproblem Gelesen .
Also Ersparen wir Ihm Bitte - Motz und Meckerberichte.
Der Vorteil der Klugheit liegt darin , dass man sich Dumm stellen kann.

Benutzeravatar
okko
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 3984
Registriert: 4. Aug 2007 21:53
Buggy: Elektrisch? vorher
Secma Fun-Buggy, Eppella/AGM 250III

Re: Liebe Saiting 650 Fahrer

Beitragvon okko » 2. Aug 2011 11:01

Hallo Alilindner,
Glückwunsch zum neuen Buggy!
Von der Optik her ist das ein schönes Gerät! Sei bloß schön vorsichtig mit der Lenkung, ansonsten viel Spaß mit dem Fahrzeug!

Gruß

Jochen
Gruß

Jochen

Und?
Wat nu?


Zurück zu „Saiting ST 650 Buggy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast