Suche Düse für Saiting 650

Saiting ST 650 - ST 800
Antworten
Benutzeravatar
effi
Fahrschüler
Fahrschüler
Beiträge: 4
Registriert: 27. Jul 2010 15:56
Buggy: Saiting 650 ST
Wohnort: Cuxhaven
Kontaktdaten:

Suche Düse für Saiting 650

Beitrag von effi » 10. Sep 2010 15:19

Hallo Leute,
brauche mal Eure Hilfe!!!
auch wenn einige von Euch den Bug Nicht mögen kommen wir mit ihm ganz gut zurecht. Na ja die Lenkung ist eine andere Sache aber wenn man sich mal daran gewöhnt hat geht es ganz gut.
Habe jetzt den Luftfilter durch einen KN ersetzt und den Wellschlauch der zum Luftfilter geht ganz schnell Vernichtet. Leider bekomme ich keine 110 -112 Düse. FRAGE!!! DRINGEND!!! :ratlos: Hat jemand noch eine Düse für mich. :ditsch:
Grüße aus Cux.
effi
:buggyfahrer:

Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Dazon 1300GTI
Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Re: Suche Düse für Saiting 650

Beitrag von achimhp » 10. Sep 2010 17:33

effi hat geschrieben: -schnipp-
Leider bekomme ich keine 110 -112 Düse. FRAGE!!! DRINGEND!!! :ratlos: Hat jemand noch eine Düse für mich. :ditsch:
Grüße aus Cux.
effi
:buggyfahrer:
98 -137,5, alles ab Lager :megagrins:

Benutzeravatar
Sharps
Motorquäler
Motorquäler
Beiträge: 156
Registriert: 13. Nov 2009 11:46
Buggy: Goka

Re: Suche Düse für Saiting 650

Beitrag von Sharps » 14. Sep 2010 19:49

Hallo effi kauf dir besser gleich einen ganzen Satz bei 321... und probiere mal durch mit welcher Düse dein Saiting am besten läuft!
Mein Saiting lief am besten mit einer 120er Düse hatte den Vergaser aber auf 30mm aufgefräßt!
Die orginalen Vergser sind sehr unterschiedlich vom Durchlaß von 26-29mm ist alles dabei!

Gruß Klaus
Fahre nur so schnell, wie dein Schutzengel fliegen kann!

Benutzeravatar
dicker schwede
Führerschein auf Probe
Führerschein auf Probe
Beiträge: 20
Registriert: 26. Sep 2010 17:09
Buggy: Saiting St 650 F
Wohnort: Bad Münstereifel

Saiting 650

Beitrag von dicker schwede » 2. Okt 2010 14:01

Hallo und einen schönen gruß aus der Eifel :freu:

wo ihe euch grade über einen Saiting650 Vergasser unterhaltet
habt ihr vieleicht auch eine Antwort für mich.

Wie kann ich den Original Vergasser entdrosselen???????? :erinnerung:

besten Gruß D.S. :happy:
Alles was Spass macht ist verboten zu Teuer oder macht Dick

Benutzeravatar
effi
Fahrschüler
Fahrschüler
Beiträge: 4
Registriert: 27. Jul 2010 15:56
Buggy: Saiting 650 ST
Wohnort: Cuxhaven
Kontaktdaten:

Re: Suche Düse für Saiting 650

Beitrag von effi » 4. Okt 2010 16:51

Hallo Dicker Schwede,

ich habe dem Vergaser eine größere Düse verpasst. (112 Düse)
damit läuft mein Bug recht ordentlich, kein Ruckeln mehr sofortige Gasannahme und eine höhere Endgeschwindigkeit ist das Resultat.
Solltest Du noch den Original Lufti dran haben, rate ich dir Baue ihn ganz schnell ab und ersetze ihn durch einen Sportluftfilter. Sonst bringt das alles nichts. Alleine die Tatsache dass die einen Wellschlauch Verbaut haben grenzt schon an Ironie. Aber so sind die Leute von Saiting eben.
Schau bitte auch mal nach der Drosselklappe ob die sich ganz öffnet. (Gaspedalanschlag überprüfen)
Wenn du die Möglichkeit hast Schweiße eine M12 Schraube am Rohrgestell an, damit wenn du das Gaspedal voll durch Trist nicht irgendwann das Gestänge vom Vergaser ausleiert bzw. der Gaszug Reist.
Kleiner Tipp noch, vor dem Einschrauben der Düse solltest du die Düse oben am Kopf und die Klinge des Schraubendreher mit Iso Band umwickeln dann kannst du sie ohne das die Düse abfällt problemlos wieder einschrauben. Schau mal hier nach!! Technik » Kinroad-Buggys » 650 Vergaser usw. Da siehst du wo die Düse sitzt.

Gruß effi :buggyfahrer:

Antworten