--==Buggy-Club KO Siegel für den Saiting 650==--

Saiting ST 650 - ST 800
Benutzeravatar
Wolle
Admin
Admin
Beiträge: 10947
Registriert: 11. Sep 2004 15:12
Buggy: PGO Bugrider250 :: Kinroad/Suzuki 800 :: Kasea 150
Wohnort: Köln

--==Buggy-Club KO Siegel für den Saiting 650==--

Beitragvon Wolle » 18. Sep 2007 14:01

Es tut mir leid liebe Leute... sowas hat es bisher im BC noch nicht gegeben... aber da es anders scheinbar nicht begriffen wird, erteile ich dem ST 650 von Saiting nun einfach einmal das

--==Buggy-Club-KO-Prädikat==--

Das gilt natürlich auch für alle anderen baugleichen Buggies, die evtl. unter anderen Labels vertrieben werden.


Soll heißen: Buggy lieber nicht kaufen, ehe der Hersteller die extrem fehlerhafte Lenkgeometrie überarbeitet hat.


Die Fahreigenschaften dieses Buggies sind nicht nur grausam, sondern sogar gefährlich. Ich konnte mich davon bei einer Probefahrt selbst überzeugen. Der Buggy schiebt infolge eines eklatanten Konstruktionsfehlers bei Kurvenfahrten sehr stark über die Vorderräder nach außen und ist zudem extrem spuruntreu. Sowas gehört nicht auf die Straße.


Wir reden hier nicht mehr von den üblichen China-Wehwehchen, sondern von einer krassen Fehlkonstruktion.

Und wenn ein Fahrzeug-Hersteller nicht einmal weiß, wozu ein Lenktrapez da ist und vor allem wie dieses funktioniert, sollte man ihm kein Vertrauen schenken und die Finger von seinen Fahrzeugen lassen :!:


Weitere Infos zum Problem findet Ihr in einem Thread im Buggy-Club (ab hier lesen):

ftopic1691-s15.html#41117



Wer sich für einen 650er interessiert, sollte stattdessen zum Borossi 650 oder zum Kinroad 650 greifen, denn bei diesen Fahrzeugen ist dieser Mangel nicht vorhanden.



Sollte sich an dem Mangel etwas nachweislich ändern, gebt bitte Bescheid, dann wird dieser Beitrag selbstverständlich wieder entfernt.




Edit 24.03.2010

Zweieinhalb Jahre sind nun seit Entdeckung schwerwiegender Konstruktionsfehler am Saiting 650 vergangen, dennoch hat sich nichts getan. Es sind sogar noch weitere Probleme an der Achsgeometrie des Saiting 650 offenkundig geworden.

Seitens des Herstellers wurde aber nach wie vor nicht reagiert :!:

Ich lege euch daher immer noch dringend ans Herz, dieses Fahrzeug [b]UNTER KEINEN UMSTÄNDEN
zu kaufen. Weder gebraucht, noch neu. Alle am Markt befindlichen Fahrzeuge haben diese Mängel.

Sollten uns Änderungen bekannt werden, werden wir euch natürlich an dieser Stelle darüber informieren[/b]
Zuletzt geändert von Wolle am 28. Jun 2010 06:34, insgesamt 6-mal geändert.
Grund: weiterer Mangel aufgetaucht
Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein

Kinglui

Beitragvon Kinglui » 23. Sep 2007 11:26

Hallo Wolfgang,
mittlerweile muss ich Dir absolut recht geben.
Die Chinesen haben das Lenkproblem natürlich nicht in den Griff bekommen, auch nicht mit den Fotos von Hermann und deiner ausführlichen Erklärung.

Trotz Bemühungen haben auch wir das Problem nicht beseitigen können.

Auf Grund dessen werden wir keinen Saiting Buggy mehr ordern, obwohl er ein optisches Highlight ist, schade.

Falls jemand von Euch noch eine Idee hat, technisch versiert ist und Interesse an einem 650 Saiting hat, würden wir ihn nagelneu für 3000,00€
abgeben. Wir bitten aber zu beachten, dass wir dieses Fahrzeug als Bastlerfahrzeug abgeben würden und keine Gewährleistung bieten.
Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Gruß

Lagency

Ko Siegel

Beitragvon Lagency » 28. Sep 2007 16:15

Hallo liebe Buggy Gemeinde ,

selbst auf die Gefahr hin das ich geblockt oder aus dem Club geworfen werde , will ich nun mal auch meinen Komentar los werden .

Langsam aber sicher habe ich das Gefuehl das diese Seiten nicht mehr NEUTRAL sind . Komischer Weise seitdem die BCB Buggys ( selbstverstaendlich zum Preis der Naechstenliebe angeboten werden ) sind alle anderen Buggys SCHEI**E .

Tut mir leid sagen zu muessen Du bist nicht der All Vater aller Buggys . Was den Saiting Buggy betrifft : Dieses Fahrtzeug ist Absolut zuverlaessig
und Top zu Fahren ò. Kurz Qualitaet und Fahrverhalten sind Top .

Es mag ja sein das ihr viele Anhaenger im Buggy Club habt mit eurer sicher interessanten Seite , aber mir braucht ihr nichts vorspielen . Ein Lob an eure Super gute Verkaufsstrategie. Erst ueber Jahre alle Leute einlullen und dann selber als Haendler fungieren . Sauber gemacht das muss ich ohne Neid anerkennen. Super Deal .
So und nun bin ich gespannt wie lange ich noch gelistet bin , weil auch dieses habe ich gemerkt * wen einer seine Meinung sagt wird er angemahnt oder aus dem Club geworfen .**

Grosse Frage warum ???? Vieleicht weil jemand eure Stratgie erkannt hat und die Wahrheit schreibt ??
Belehrt mich eines besseren wenn Ihr koennt.

Ich fahre selber einen Saiting 650 der mittlerweile 1 Jahr ohne Probleme laeuft . Nichts von ueber die vordere Achse oder wildes Lenkverhalten odert aehnliches .

Gruesse LA.
Ps: ICH BIN KEIN HAENDLER , ICH FAHRE MEINEN BUGGY AUS SPASS AN DER FREUDE : wer austeilt muss auch einstecken koennen .

Benutzeravatar
Pit
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2610
Registriert: 8. Apr 2005 15:05
Buggy: 150er PGO mit 250er Yamaha-Motor
Wohnort: Heinsberg

Beitragvon Pit » 28. Sep 2007 16:37

Wir der BC sind ebenfalls keine Händler und keiner hier hat nur einen Cent an der BCB_Geschichte verdient :!:

Die Lenkgeometrie des Saiting's wurde schon vor Auslieferung des BCB bemängelt.
Das hat nichts mit "alle anderen Buggy's schlechtreden" zu tuen :!:

Sorry,
da liegst Du vollkommen falsch :wink:
Groetjes Pit
Kein Alkohol ist auch keine Lösung

Benutzeravatar
bibo
Admin
Admin
Beiträge: 5652
Registriert: 12. Okt 2005 21:57
Buggy: Kinroad XT 650 GK-2
Wohnort: Berliner Landwirt
Kontaktdaten:

Re: Ko Siegel

Beitragvon bibo » 28. Sep 2007 16:47

Hallo Lagency,

ich weiß ja nicht was Dir für eine Laus über die Leber gelaufen ist ????? :ratlos:


Lagency hat geschrieben:Hallo liebe Buggy Gemeinde ,

selbst auf die Gefahr hin das ich geblockt oder aus dem Club geworfen Die Chinesen haben das Lenkproblem natürlich nicht in den Griff bekommen, auch nicht mit den Fotos von Hermann und deiner ausführlichen Erklärung.

Trotz Bemühungen haben auch wir das Problem nicht beseitigen können. werde , will ich nun mal auch meinen Komentar los werden .

Langsam aber sicher habe ich das Gefuehl das diese Seiten nicht mehr NEUTRAL sind . Komischer Weise seitdem die BCB Buggys ( selbstverstaendlich zum Preis der Naechstenliebe angeboten werden ) sind alle anderen Buggys SCHEISSE .



Ich weiß ja nicht, wo du diese Aussage hernimmst ???

Es ging hier um die Lenkgeometrie und das Fahrverhalten !!!!!

Selbst Kinglui schreibt

Kinglui hat geschrieben:Die Chinesen haben das Lenkproblem natürlich nicht in den Griff bekommen, auch nicht mit den Fotos von Hermann und deiner ausführlichen Erklärung.

Trotz Bemühungen haben auch wir das Problem nicht beseitigen können.




Tut mir leid sagen zu muessen Du bist nicht der All Vater aller Buggys . Was den Saiting Buggy betrifft : Dieses Fahrtzeug ist Absolut zuverlaessig
und Top zu Fahren ò. Kurz Qualitaet und Fahrverhalten sind Top .


Wenn du dir da sicher bist, dann wünsche ich dir mit der falschen Lenkgeometrie allzeit Gute Fahrt !!!!!


Es mag ja sein das ihr viele Anhaenger im Buggy Club habt mit eurer sicher interessanten Seite , aber mir braucht ihr nichts vorspielen . Ein Lob an eure Super gute Verkaufsstrategie. Erst ueber Jahre alle Leute einlullen und dann selber als Haendler fungieren . Sauber gemacht das muss ich ohne Neid anerkennen. Super Deal .


Ich weiß ja nicht woraus du das schließt ??? Aber ich glaube deine Informanten sind da schlecht unterrichtet !!!!

Und so selten,wie du hier bist, braucht man dir nichts vormachen, da du sowieso keinen Durchblick hast !!!!!

Wenn wir damit Geld verdienen würden, dann wären wir bestimmt nicht mehr hier, sondern würden unseren eigenen Laden aufmachen !!!!

Das kannst du mir glauben !!!!


So und nun bin ich gespannt wie lange ich noch gelistet bin , weil auch dieses habe ich gemerkt * wen einer seine Meinung sagt wird er angemahnt oder aus dem Club geworfen .**


Wenn ich deine Postings so verfolge, scheinst du auch ein Problem mit Buggies zu haben !!!!!!

Wenn ich da mal an deine Abhandlung zum Thema Kinroad erwähnen darf ( Falls du es vergessen haben solltest )

http://www.buggy-club.de/ftopic4783.html&highlight=#44861


Grosse Frage warum ???? Vieleicht weil jemand eure Stratgie erkannt hat und die Wahrheit schreibt ??
Belehrt mich eines besseren wenn Ihr koennt.




Dann wünsche ich Dir als Stratege allzeit Gute Geschäfte !!!!! Ich glaube nicht, dass wir dich belehren müssen !!!!


Ich fahre selber einen Saiting 650 der mittlerweile 1 Jahr ohne Probleme laeuft . Nichts von ueber die vordere Achse oder wildes Lenkverhalten odert aehnliches .


Herzlichen Glückwunsch !!!!!

Gruesse LA.
Ps: ICH BIN KEIN HAENDLER , ICH FAHRE MEINEN BUGGY AUS SPASS AN DER FREUDE : wer austeilt muss auch einstecken koennen .


Gruß aus Berlin

bibo

PS: bin auch kein Händler,sondern Beamter. Ich fahre auch Buggy aus Spaß und kann auch gut austeilen !!! :mrgreen:
Zuletzt geändert von bibo am 28. Sep 2007 16:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wolle
Admin
Admin
Beiträge: 10947
Registriert: 11. Sep 2004 15:12
Buggy: PGO Bugrider250 :: Kinroad/Suzuki 800 :: Kasea 150
Wohnort: Köln

Beitragvon Wolle » 28. Sep 2007 16:50

Belehrt mich eines besseren wenn Ihr koennt.


Der Konstruktionsfehler des Saiting 650 ist im Forum ausführlich dokumentiert. Man darf nur nicht zu faul zum lesen sein. Wenn man dann noch den Intellekt hat, das gelesene zu kapieren, ist man schonmal ein gutes Stück weiter.





Deine Rückschlüsse auf irgendwelche Verschwörungstheorien oder Vermarktungstrategien lesen sich aber eigentlich ganz nett.

Versuch's doch mal bei 'nem Verlag für Kitsch-Romane... vielleicht lässt sich damit Geld verdienen.
Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein

schrauber

Beitragvon schrauber » 28. Sep 2007 19:04

Hallo Lagency
Auch mich wundert, wie Du mit kaum Anwesenheit hier im Forum Äusserungen auf diesem Niveau ablassen kannst.
Leider sind aber alle Deine Beiträge irgendwie auf diesem Niveua.
Ganz klar ist, daß die Lenkung des Saiting eine Fehlkonstruktion ist :evil:
Das einzige, wo ich dir eingeschränkt zustimmen kann, ist die rosarote Brille mit der der BCB gesehen wird.
Also Adrians Auspuff kaputt ging wurde es als Einzelfall abgetan, heute ist es "Standard".
Der gebrochene Riemen war das gleiche...
Aber sei Dir sicher.
Ale Chinabuggys sind Schraubenhaufen.
Mein Kinroad 650er läuft auch noch.
Aber mann könnte wie an allen wohl die ersten Monate jeden Tag dran schrauben.
Aber es freut mich wenn Du ein Sonderexemplar des Saitings erwischt hast, das keine Fehler hat.

Gruß Georg

Benutzeravatar
schraubermichel
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2264
Registriert: 21. Mär 2007 01:21
Buggy: Oxobike 500,
Wangye 250,
Borossi 650,
Wohnort: Itzehoe

Beitragvon schraubermichel » 28. Sep 2007 21:08

Also ich finde das eigendlich Lobenswert dass der Wolle jetzt einfach mal ein Ko für den Saiting 650 ausgesprochen hat .
Um diesen Mangel abzustellen ist genug Zeit verstrichen ,denn nur so kann man einem Buggy Anfänger vor Schaden bewahren .

Jo und was kommt da wieder bei raus :?:
Es findet sich einer der von diesem Teil überzeugt ist und gleich wieder schlechte Stimmung verbreitet :kotz:

Ich vermute mal das Lagency das grausige Fahrwerk nicht mehr wahr nimmt , der Mensch ist ein Gewohnheitstier .

Und schönreden braucht man beim BCB doch auch nicht´s .
Was wollen wir den mehr ?

A Haben wir jetzt einen Chinabuggy der von Haus aus kaum größere Probleme macht .

B Gibt es endlich mal einen Seriösen Händler dazu der nicht nur verkaufen will , sondern auch nach Verbesserungen sucht bzw Ersatzteile bereit hält .

Sowas war mir bisher bei Funfahrzeugen unbekannt .
Zugegeben es mag ja der einen oder andere Buggy-Neuling mit mehr gerechnet haben .
Wenn man aber bei ebäh mehrer Funfahzeug gekauft hat weiß man erst was wir an dem BCB haben .
Das hat für mich auch nicht´s mit "rosa Brille " zu tun , dass würde ich einem Einsteiger mit ruhigem Gewissen empfehlen .

Gruß Michel
Einige sammeln Briefmarken ,Andere sammeln Zollstöcke, Ich sammel Buggy´s

Benutzeravatar
Hermann
Admin
Admin
Beiträge: 5852
Registriert: 30. Mär 2005 16:02
Buggy: 800er Kinroad
mit Alto Triebwerk Mix 2 & Klaufix
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Ko Siegel

Beitragvon Hermann » 28. Sep 2007 22:08

Lagency hat geschrieben:...Nichts von ueber die vordere Achse oder wildes Lenkverhalten odert aehnliches...


Hi Leutz,

also ist es doch wahr das der Glaube Berge versetzen kann, bzw. die Mathematik/Physik außer Kraft setzt. Nochmal erkläre ich nicht wie ein Lenktrapez funktioniert.

Sogar bei RC-Cars habe ich einen solchen Fehler noch nicht gesehen, denn auch da beeinflußt ein falsch konzipiertes Fahrzeug das Fahrverhalten.

Hier ein Foto von einem RC-Car M 1:12 mit korrekter Lenkgeometrie:

Bild

Gruß, Hermann
Schneller laufen hilft nicht wenn man in die falsche Richtung läuft.

Rolf

Beitragvon Rolf » 28. Sep 2007 22:27

Haj, da ich ja noch nicht sehr lange mit Buggys zutun habe,
aber in dieser Zeit bei einigen Treffen bei mir meistens gut zugehört und zugesehen habe, möchte ich mal folgendes sagen:
Ich glaube zum einem, das durch die Zeit und die Veränderungen es wohl logisch ist das ein Buggy der heute auf den Markt kommt,
besser sein sollte als die die vor 1 Jahr rübergekommen sind.
Wäre das nicht der Fall, hätten alle keine Ahnung die daran weiter arbeiten.
Bei dem einen klappt es besser bei dem anderen schlechter oder langsarmer.
Ich denke es geht doch erst richtig los und ich bin mir sicher das die zukünftigen Themen nicht sein werden, welcher besser ist oder nicht, oder fehlerhafte Lenkung, sondern wer hat von wem abgekuckt.
Egal wie es aber kommt und gesehen wird!
Das wichtigste ist das es immer weiter geht und Stück für Stück das Buggy fahren immer mehr Spass macht.
Es gibt doch Gott sei Dank auch nicht nur eine Automarke und jeder kauft sich den, der für sich am besten findet. Der eine sagt grün ist rot und er hat auch Recht wenn er es halt so sieht, oder?

Grus Rolf

Ps. Habt doch einfach alle Spass mit Eurem Buggy egal mit welchen.
Und sorry, die Lenkung beim 650er Saitig ist trotz allen Diskussionen nicht in Ordnung und selbst die Fa. In. Novis über die viel Negatives berichtet wurde hat ihn auf Eis gelegt.
Sollte jeder Händler tun. Auch ich werde keinen mehr anbieten und verkaufen bis eine Lösung da ist. Vieleicht schafft es ja mit Hilfe von wem auch immer der WernerK der einen hat.

FreeStyler

Prädikat KO

Beitragvon FreeStyler » 29. Sep 2007 12:22

moin moin

es ist erstaunlich mit welcher Begeisterung ein seit Monaten bekanntes Problem immer wieder aufgegriffen und diskutiert wird.

Das beim ST 650 F ein Problem mit dem Lenktrapez vorliegt ist seit langem bekannt und wurde schon mehrfach diskutiert.

Es ist richtig das die Chinesen das Problem einfach nicht erkennen und beheben oder es nicht erkennen wollen.

Zu allen anderen Ausführungen bezüglich des Laufverhaltens ist es machbar den Buggy mit Hilfe der Spureinstellung so auf die Strasse zu stellen das er auch gerade aus fährt und ein ziemlich ruhiges Laufverhalten an den Tag legt (ich bin selbst 1100km mit dem Teil gefahren).

Wenn man sich die posts hier so durchliest, dann bekommt man leicht den Eindruck, daß man es hier mit selbst ernannten Buggy Doktoren aus der Abteilung Siftung Warentest zu tun hat die sogar PRÄDIKATE verteilen.

Das ist hier keine Werbemaßnahme für den ST 650 F und es ist auch nicht so das die Problematik unter den Teppich gekehrt werden soll aber als Anmerkung kann ich nur sagen "versucht doch mal einen passenden Achsschenkel /Radlageraufnahme zu bekommen" ich mache seit Wochen nichts anderes.

Der letzte Punkt wäre dann noch "Lebensgefährlich" ich denke hierzu können sich die Leute neben mir äussern die einen ST fahren wenn ich deren Aussagen bezgl. des Fahrverhaltens auswerte komme ich nicht auf den Level Lebensgefährlich jedoch sollten die Fahrer wenn sie Lust und Zeit haben selbst ein Statement abgeben.

So zum Schluß noch eine Bitte keine E-mails mehr mit Anfragen im Stil von

"hier ich habe diesen Link im Buggy Forum gefunden stimmt das oder wie äussert Ihr euch dazu" ich denke wenn man sich alle Beiträge im Forum dazu durchliest kann man sich selbst eine Meinung darüber
bilden.

Wie gesagt das Problem besteht nach wie vor und es NICHT behoben jedoch wird daran gearbeitet.


Gruß

FreeStyler

Benutzeravatar
Pit
Mod-Team
Mod-Team
Beiträge: 2610
Registriert: 8. Apr 2005 15:05
Buggy: 150er PGO mit 250er Yamaha-Motor
Wohnort: Heinsberg

Beitragvon Pit » 29. Sep 2007 12:24

So,
langsam wäre es an der Zeit das sich Lagency nochmal zu Wort meldet.

Wir Ur-BCB'ler können und wollen die Worte:

Wir würden als Händler fungieren


so nicht stehen lassen.


Also lieber Lagency,
wie sieht's aus?
Groetjes Pit
Kein Alkohol ist auch keine Lösung

schrauber

Beitragvon schrauber » 29. Sep 2007 12:28

Pit hat geschrieben:So,
langsam wäre es an der Zeit das sich Lagency nochmal zu Wort meldet.

Wir Ur-BCB'ler können und wollen die Worte:

Wir würden als Händler fungieren


so nicht stehen lassen.


Also lieber Lagency,
wie sieht's aus?


Irgendwann meldet er sich im Schutz der Anonymität sicher wieder mit seinen geistreichen Ergüssen :oops:

Lagency

Beitragvon Lagency » 29. Sep 2007 14:46

Pit hat geschrieben:So,
langsam wäre es an der Zeit das sich Lagency nochmal zu Wort meldet.

Wir Ur-BCB'ler können und wollen die Worte:

Wir würden als Händler fungieren


so nicht stehen lassen.


Also lieber Lagency,
wie sieht's aus?


Soso keine Haendler prima , dann koennt Ihr ja die Einkaufsunterlagen sprich Rechnungen Zoll und Steuererklaerung zu dem impotierten Fahrzeug offen ins Netz setzen .
Denke das wird wohl nicht gemacht , da der Buggy genau wie alle anderen Fahrzeuge in der Motorklasse nicht teurer sein kann wie max
1900 DOLLAR + Transport + Gebuehren . Es ist schon erstaunlich das 650er Buggys - auch andere Marken wie Saiting fuer 2600 Dollar aus China verkauft werden . Ich kann mir nicht vorstellen und einer der ein bischen Hirn hat wahrscheinlich auch nicht das ein BCB Buggy egal modifiziert oder nicht ein hoeheren Preislevel erreicht wie ein 650er Buggy .
Wenn Ihr jedoch mehr bezahlt habt wie fuer einen 650er Buggy * GLEICH WELCHER HERSTELLER * tja dann solltet ihr das kleine ein mal eins des Kaufens lernen.

Lagency

Beitragvon Lagency » 29. Sep 2007 14:54

schrauber hat geschrieben:
Pit hat geschrieben:So,
langsam wäre es an der Zeit das sich Lagency nochmal zu Wort meldet.

Wir Ur-BCB'ler können und wollen die Worte:

Wir würden als Händler fungieren


so nicht stehen lassen.


Also lieber Lagency,
wie sieht's aus?


Irgendwann meldet er sich im Schutz der Anonymität sicher wieder mit seinen geistreichen Ergüssen :oops:


Jaja der rasante Schrauber = der Name ist ja wohl nicht zufaellig entstanden hast wohl genug an deinem Buggy zu schrauben . Beweis das Gegenteil von nicht einem Haendler Hintergedanken dann entschuldige ich mich auch . Aber da wird dein geistreicher erguss wohl nicht fuer ausreichen. Wenn ich lese keinen einzigen Cent verdient lach ich laut auf . Achso Garantie Probleme faengst Du ja Privat auf hab ich vergessen , oder bekommt ihr etwa 2 Jahre Euro Garantie auf eure BCB Buggys . Schreib nicht ja den auch das waere gelogen . Egal welcher Hersteller ein max von 1 Jahr und dann ist der Arsch ab.

Benutzeravatar
Hermann
Admin
Admin
Beiträge: 5852
Registriert: 30. Mär 2005 16:02
Buggy: 800er Kinroad
mit Alto Triebwerk Mix 2 & Klaufix
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hermann » 29. Sep 2007 15:15

Lagency hat geschrieben:...Soso keine Haendler prima , dann koennt Ihr ja die Einkaufsunterlagen sprich Rechnungen Zoll und Steuererklaerung zu dem impotierten Fahrzeug offen ins Netz setzen...


Hi Lagency,

was hat jetzt der Preis zu dem ein Händler (Shark-Buggy) den BCB 300 verkauft mit den Ur-BCB'lern zu tun? Der BCB 300 wird nicht vom Buggy-Club oder einem Ur-BCB'ler verkauft, auch bekommt der Buggy-Club, die Admins, das MOD-Team oder ein Ur-BCB'ler keinen Pfifferling für einen BCB 300 der bei Shark-Buggy verkauft wird.

Was wir bekommen ist Neid, Anschuldigungen, dumme Sprüche..., da kommt dann wieder zum Tragen:

"Diese Dinge muß man sich hart erarbeiten!"

Wenn es Händlern nicht paßt das wir hier Fehler entdecken und darüber schreiben ist es doch der richtige Weg diese Fehler abzustellen, normalerweise währe ein "Danke daß Ihr den Fehler enteckt habt" die richtige Reaktion/Antwort!

Manchmal frage ich mich warum ich mir die Mühe mache Fehler am Bugrider zu beseitigen und diese hier veröffentliche, besser ist es wenn ich die Fehler an meinem Bugrider behebe und über die Anderen Bugrider Fahrer und Händler schmunzle weil Sie es noch nicht gemerkt haben.

Gruß, Hermann
Schneller laufen hilft nicht wenn man in die falsche Richtung läuft.

schrauber

Beitragvon schrauber » 29. Sep 2007 20:19

Lagency hat geschrieben:Jaja der rasante Schrauber = der Name ist ja wohl nicht zufaellig entstanden hast wohl genug an deinem Buggy zu schrauben . Beweis das Gegenteil von nicht einem Haendler Hintergedanken dann entschuldige ich mich auch . Aber da wird dein geistreicher erguss wohl nicht fuer ausreichen. Wenn ich lese keinen einzigen Cent verdient lach ich laut auf . Achso Garantie Probleme faengst Du ja Privat auf hab ich vergessen , oder bekommt ihr etwa 2 Jahre Euro Garantie auf eure BCB Buggys . Schreib nicht ja den auch das waere gelogen . Egal welcher Hersteller ein max von 1 Jahr und dann ist der Arsch ab.


Ich weiß ja nicht, was dieser Mann genau will, denn das Geschreibe ist ja nicht so genau zu identifizieren :twisted:
Aber ich kann Dir versichern, daß mein Name von meinem Beruf kommt, und ich tatsächlich sehr viel am Buggy schraube. Denn es sind wie schon gesagt Schraubenhaufen und an beinahe jedem gibt es wohl die eine oder andere Fehlkonstruktion auf die ich hier nicht eingehen will.
Doch ganz klar ist eben beim Saiting die Lenkung eine Fehlkonstruktion.
Leider kannst oder willst Du das nicht kapieren - schade eigentlich :evil:
Und Garantie gibt es meines Wissens eh bei keinem Buggy. Das nennt sich höchstens Gewährleistung :crazy:
Und die hilft Dir auch nur wenn Dein Händler sich nicht absetzt...

Lagency

Beitragvon Lagency » 29. Sep 2007 21:47

Hermann hat geschrieben:
Lagency hat geschrieben:...Soso keine Haendler prima , dann koennt Ihr ja die Einkaufsunterlagen sprich Rechnungen Zoll und Steuererklaerung zu dem impotierten Fahrzeug offen ins Netz setzen...


Hi Lagency,

was hat jetzt der Preis zu dem ein Händler (Shark-Buggy) den BCB 300 verkauft mit den Ur-BCB'lern zu tun? Der BCB 300 wird nicht vom Buggy-Club oder einem Ur-BCB'ler verkauft, auch bekommt der Buggy-Club, die Admins, das MOD-Team oder ein Ur-BCB'ler keinen Pfifferling für einen BCB 300 der bei Shark-Buggy verkauft wird.

Was wir bekommen ist Neid, Anschuldigungen, dumme Sprüche..., da kommt dann wieder zum Tragen:

"Diese Dinge muß man sich hart erarbeiten!"

Wenn es Händlern nicht paßt das wir hier Fehler entdecken und darüber schreiben ist es doch der richtige Weg diese Fehler abzustellen, normalerweise währe ein "Danke daß Ihr den Fehler enteckt habt" die richtige Reaktion/Antwort!

Manchmal frage ich mich warum ich mir die Mühe mache Fehler am Bugrider zu beseitigen und diese hier veröffentliche, besser ist es wenn ich die Fehler an meinem Bugrider behebe und über die Anderen Bugrider Fahrer und Händler schmunzle weil Sie es noch nicht gemerkt haben.

Gruß, Hermann

Nochmal fuer euch schwachmatten ich bin kein Haendler . Die Verkaufsstrategie ist ganz klar zu erkennen. Ob diese Ausage euch passt oder nicht darauf scheisse ich . Ihr habt mit viel viel Verstand euren Verkauf vosiert ( daran gearbeitet ) . LEGT EINFACH DIE DOKUMENTE OFFEN WAS Der buggy in chine EUCH KOSTET *** SCHEISEE das wuerdet ihr nie tun weil dan jeder merken wuerde das ihr im schnitt 1000 € am Buggy Umsatz macht . BEWEISST MIR DAS GEGENTEIL und nicht immert nur BLABLA .
Ist mir schon klar das ihr das ihrdas nicht koennt . weil Ihr nicht mehr wie max 2000 DOLLAR bezahlt + Spesen . bezahlt . Wenn andere Idioten auf euer Blabla reinfallen so ist das deren Problem .
Nochmals fuer euch all wissenden . der SAITING 650 cc faehrt absolut super , auch wenn ihr etwas anderes behauptet . Klares Wort zum schluss ihr fahrt alle China Ware auch euer ( ohne Neid anewrkenende Verkaufsstrategie) . Euer BCB Buggy ist nichts anderes wie China Ware , Ich Lach mich Tot wnn ich eure Verbesserungen lese . Warndreieckhalterung usw. . Fuer mich bitte zum Verstaedniss warum euer BCB eine Warndreieckhalterung braucht HAHAHAHAHAHAHA.
Verarschen koennt ihr Neulinge und nicht Kaufleute aber nicht mich .

Lagency

Beitragvon Lagency » 29. Sep 2007 21:52

Hermann hat geschrieben:
Lagency hat geschrieben:...Soso keine Haendler prima , dann koennt Ihr ja die Einkaufsunterlagen sprich Rechnungen Zoll und Steuererklaerung zu dem impotierten Fahrzeug offen ins Netz setzen...


Hi Lagency,

was hat jetzt der Preis zu dem ein Händler (Shark-Buggy) den BCB 300 verkauft mit den Ur-BCB'lern zu tun? Der BCB 300 wird nicht vom Buggy-Club oder einem Ur-BCB'ler verkauft, auch bekommt der Buggy-Club, die Admins, das MOD-Team oder ein Ur-BCB'ler keinen Pfifferling für einen BCB 300 der bei Shark-Buggy verkauft wird.

Was wir bekommen ist Neid, Anschuldigungen, dumme Sprüche..., da kommt dann wieder zum Tragen:

"Diese Dinge muß man sich hart erarbeiten!"

Wenn es Händlern nicht paßt das wir hier Fehler entdecken und darüber schreiben ist es doch der richtige Weg diese Fehler abzustellen, normalerweise währe ein "Danke daß Ihr den Fehler enteckt habt" die richtige Reaktion/Antwort!

Manchmal frage ich mich warum ich mir die Mühe mache Fehler am Bugrider zu beseitigen und diese hier veröffentliche, besser ist es wenn ich die Fehler an meinem Bugrider behebe und über die Anderen Bugrider Fahrer und Händler schmunzle weil Sie es noch nicht gemerkt haben.

Gruß, Hermann

Neid - Lacher vor dem Herren * Ganz klare Aussage ich habe Respekt vor Eurer Verkaufsstrategie * Super Schlau gemacht und nichts anderes * Da Ihr ja die All Vaeter der Buggys seid LEGT EINFACH EUREN EINKAUF OFFEN *** NICHT BLABLA . BEWEISE DAS IHR ohne EIGENNUTZEN UND GEWINN DIE BUGGYS AN DEN BUUGY - CLUB bzw. deren MITGLIEDER VERKAUFT . DAS KOENNT IHR NIEMALS fuer euch zum Verstaendniss nochmals N I E M A L S . KLare Aussage von mir fuer mich nach meiner Meinung seid ihr nicht besser wie alòle anderen SCHEIN Verkaeufer .. ( Rechtslage fuer euch * FREIE MEINUNG *
Tu mir den Gefallen und zeig eurer

schrauber

Beitragvon schrauber » 29. Sep 2007 22:14

Obwohl mein 650er eine "richtige" Lenkung hat, fährt er sich doch wesentlich schlechter als der BCB.
Aber vielleicht sollte man das Thema einfach sperren, da aus Italien anscheinend nur Beleidigungen und sonst nichts kommen.
Einfach Niveaulos und unter der Gürtellinie :evil:


Zurück zu „Saiting ST 650 Buggy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast