Kupplung Rattlesnake, Taurus und allen mit Motor Typ 183FMO

Rattlesnake X400 mit Halbautomatik und 400ccm.
Antworten
Benutzeravatar
achimhp
Händler
Händler
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Jan 2005 01:29
Buggy: Dazon 1300GTI
Hammerhead Titan 500 4x4
Wohnort: 45239 Essen-Werden
Kontaktdaten:

Kupplung Rattlesnake, Taurus und allen mit Motor Typ 183FMO

Beitrag von achimhp » 29. Nov 2013 16:17

Hallo Gemeinde,

hier die (zumindest für uns) neuesten Erkenntnisse betreffend Kupplung(en) beim 183FMO Motor.

Wir haben eine Rattlesnake als Vorführer laufen und haben bei den regelmäßigen Vergewaltigungen durch "Erstnutzer" festgestellt das der Schlupf der Fliehkraftkupplung bei hoher Motortemperatur und Drehzahlen unter 2500U/Min zu hoch ist.

Daran ist mechnisch, bedingt durch die Konstruktion, erst mal nichts zu ändern.

Aber, über den Versuch mit verschiedenen Ölen sind ganz erhebliche Unterschiede aufgetreten.

Wir haben getestet mit 200Kg Zuladung:

Castrol ACE EVO 4T 20W-40 (mineralisches Mehrbereichsöl)
Gut im unteren Tempraturbereich (kaum Schlupf), bei hoher Temperatur eher ausreichend (recht hoher Schlupf)
Preis: zwischen 6,50 und 13,- Euro

Liqui Moly Racing 4T 10W-40 (teilsynthetisch)
Kein Unterschied zu unserem Standardöl...
Preis: zwischen 9,50 und 15,9 Euro

Motul 4T 5000 10W40 (teilsynthetisch)
Befriedigend im unteren Tempraturbereich (wenig Schlupf), bei hoher Temperatur gut (kaum Schlupf)
Preis zwischen 8,- und 13,- Euro

Wunsch 10W-40 4T Racing (teilsynthetisch)
Gut im unteren Tempraturbereich (kaum Schlupf), bei hoher Temperatur befriedigend (recht niedriger Schlupf)
Preis zwischen 7,50 und 13,- Euro
-- Und bevor jetzt wieder die Diskussionen anfangen. --
Dieser Test war und ist weder technisch umfassend, noch für die Gesamteigenschaften des jeweiligen Motoröles aussagekräftig.
Die Auflistung erhebt auch keinen Anspruch auf die Vollständigkeit der verfügbaren Motoröle.
Unser Test zeigt legiglich die Unterschiede im für uns wichtigen Breich auf!!

Grundsätzlich zeigt der Test allerdings das sich die Kupplung dieses Motors bei der Verwendung von Motorölen die speziell für den Betrieb von Naßkupplungen entwickelt wurden
anders, in unserem Fall sehr vorteilhaft, verhält.

Wir empfehlen daher ab dem Ersten Ölwechsel ein spezielles Motorradöl zu verwenden.

Von unseren Rattlesnakekunden verlangen wir ab sofort die Verwendung eines solchen Öles. Für die Kosten des vorherigen Ölwechsels kommen wir natürlich auf.

Grüße aus Essen,
AchimHP

Antworten